Excite

Fußballer Robinho in Vergewaltigungsfall verhört

Fußballer Robinho ist unter dem Verdacht eine Frau in einer Discothek vergewaltigt zu haben von der britischen verhaftet und verhört worden. Dem Spieler von Manchester City wird vorgeworfen sich am 14 Januar im V.I.P. – Bereich der Diskothek "Space" in Leeds an einer 18jährigen Studentin vergangen zu haben. Die Frau sei medizinisch untersucht und auch schon befragt worden.

Die Polizei in West Yorkshire offenbarte nur, dass es einen Verdächtigen wegen eines schwerwiegenden sexuellen Übergriffs in einem Nachtclub in Leeds gäbe, der verhört worden sei und gegen Zahlung einer Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt worden war. Dass es sich bei dem Verdächtigen um Robinho handelt, wurde von der Polizei bisher nicht mitgeteilt.

Robinhos Pressesprecher Chris Nathaniel bestätigte allerdings die Ermittlungen über die Homepage des Fußballers wies aber alle Anschuldigen über ein Fehl- oder kriminelles Verhalten nachdrücklich zurück. Er gab auch an, dass es sich bei dem Verhör um ein einvernehmlich arrangiertes Treffen im Rahmen der Ermittlungen gehandelt habe und betonte die Bereitschaft weiterhin mit der Polizei zusammenzuarbeiten.

Fußballstar Robinho ist erst letzten August für eine Rekordsumme von circa 40 Millionen Dollar von Real Madrid zu Manchester City gewechselt. Er hatte bereits für Unmut gesorgt, nachdem er unerlaubt das Trainingslager verlassen hatte und nach Brasilien geflogen war. Dieses Verhalten zog eine Strafe von 210.000 € nach sich. Wenn sich allerdings der Verdacht der Vergewaltigung bestätigt, dann blüht dem 25jährigen Fußballer Robinho Schlimmeres als nur eine Geldstrafe.

Quelle: Welt, Focus, N-TV
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017