Excite

Fußballprofis wählen Tim Wiese zum "Absteiger der Hinrunde"

Der Wechsel von Tim Wiese von Werder Bremen zur TSG Hoffenheim sorgte vor der Saison für ziemlich viel Aufsehen. Und der Torwart selbst setzte sich und seine Mannschaft mit vollmundigen Aussagen unter Druck, dass er gerne mit den Sinsheimern in die Champions League einziehen möchte. Doch nach einem halben Jahr sieht die Realität etwas anders aus.

In der Winterpause befragte das Sportmagazin "Kicker" 224 Bundesligaprofis darüber, wer denn wohl der Absteiger der Hinrunde wäre. Und die Wahl fiel auf Tim Wiese. Der hat wohl nun die Schnauze voll von der ständigen Kritik. "Das interessiert mich einen Scheissdreck", kommentierte er die Entscheidung seiner Berufskollegen.

Von Selbstkritik ist aber auch nur bedingt etwas zu sehen. Dabei ist er zu einem großen Teil mitverantwortlich dafür, dass die TSG in den ersten 17 Spielen 41 Tore kassiert hat. Das sind mit Abstand die meisten Gegentore aller Bundesligisten. Und da sind noch nicht mal die Treffer beim blamablen 0:4 gegen den unterklassigen Berliner AK im DFB Pokal enthalten.

Fairerweise muss man aber auch sagen, dass Wiese nicht alle diese Tore kassierte. Zwischenzeitlich verletzte er sich und musste auch mal auf der Bank Platz nehmen. Aber immerhin sagte der Torwart, dass er drei der vielen Gegentore auf seine Kappe nehme, wie die WAZ schreibt. Um dann aber im Nachsatz zu sagen, dass er alle anderen auch auf seine Kappe nehmen würde, weil er ja dafür da wäre, Bälle zu halten. Das hat Tim Wiese bisher relativ selten in dieser Saison gemacht. Und deswegen ist seine Realität auch nicht Champions League, sondern Abstiegskampf.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017