Excite

French Open: Li Na mit historischem Erfolg

Ein faustdicke Überraschung und gleichzeitig ein historischer Sieg gelang Li Na bei den French Open 2011. Die Chinesin gewann das Finale in Paris gegen Titelverteidigerin Francesca Schivone aus Italien und ist damit die erste asiatische Siegerin bei einem Grand Slam-Turnier im Tennis.

Das Finale in Roland Garros war schon das zweite Grand Slam-Endspiel, das Li Na in diesem Jahr erreichte. Bei den Australian Open stand sie ebenfalls im Finale, verlor dort aber gegen Kim Clijsters aus Belgien. Diesmal gelang der Asiatin allerdings der große Wurf und sorgt dafür, dass Asien im Welttennis kein weißer Fleck mehr ist.

Von Anfang machte die Chinesin deutlich, dass es ihr ernst ist mit dem Sieg. Sie dominierte das Spiel gegen Titelverteidigerin Francesca Schivone. Beim Stande von 2:2 nahm Li Na der Italienerin den Aufschlag ab. Das reichte für den Satzgewinn. Und auch der zweite Satz begann gut für die Chinesin.

Früh gelang ihr auch in Durchgang 2 ein Break. Doch Schivone kämpfte sich zurück ins Spiel. Am Ende allerdings strahlte Li Na, als sie den Matchball zum 6:4 und 7:6 verwandelte. 'Heute ist ein Traum wahr geworden. Für das Tennis in China ist das fantastisch', sagte Li Na laut Eurosport nach ihrem historischen Triumph bei den French Open.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022