Excite

Frauen-EM 2013: Finale

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft steigert sich mit jedem Spiel. Eigentlich haben viele Experten die Elf von Silvia Neid nach nicht optimalen Leistungen in der Vorrunde schon abgeschrieben. Aber seit es in die K.O.-Runde ging, drehen die Frauen auf. Und nun stehen sie urplötzlich im Finale der Europameisterschaft.

Nach dem schon sehr starken Auftritt gegen Italien im Viertelfinale, legte das DFB-Team im Halbfinale gegen Schweden noch eine Schippe drauf. Die Gastgeber waren zwar favorisiert, aber die deutsche Elf setzte viel Kampfgeist und gutes Kombinationsspiel dagegen.

Die Spielanteile waren gleich verteilt, beide Teams spielten mutig nach vorne und kamen zu einigen Chancen. Aber nur Dzsenifer Marozsan brachte den Ball im Tor unter. Per Außenrist überwindete sie die schwedische Torhüterin. Mit dieser 1:0-Führung ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte drängten die Schwedinnen auf den Ausgleich. Die deutsche Elf war die meiste Zeit mit Defensive beschäftigt. Als der Sieg dann nach insgesamt 94 Minuten feststand, war die Freude groß. Viele hatten nicht mehr damit gerechnet, dass die DFB-Damen ihren Titel tatsächlich verteidigen könnten.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017