Excite

Frauen-EM 2013: Deutschland steht im Halbfinale

Es hagelte Kritik an der deutschen Frauen-Fußball-Nationalmannschaft nach dem 0:1 gegen Norwegen aus der Vorrunde, der ersten Niederlage bei einer EM seit über 20 Jahren. Nur wenige sahen für das Viertelfinale eine Chance gegen die bisher sehr starken Italienerinnen. Man soll ein DFB-Team bei einem Turnier aber nie abschreiben.

Denn es kam ganz anders, als so mancher Experte erwartet hat. Im Viertelfinale der Frauen-EM 2013 in Schweden war das Team von Silvia Neid die klar bessere Mannschaft. Die Frauen-Nationalmannschaft setzte die Squadra Azzurra von Anfang unter Druck und ließ ihr kaum Zeit zum Luftholen.

Nach 26 Minuten krönten die Damen ihre Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorrunde mit einem Tor. Simone Laudehr, die eigentlich schon ausgemustert war, aber dann doch wieder für diese EM berufen wurde, erzielte das 1:0. Es sollte das goldene Tor des Tages bleiben.

Auch danach war das deutsche Team die spielbestimmende Mannschaft. Doch die zahlreichen Möglichkeite konnten nicht genutzt werden. Die Italienerinnen fielen eigentlich nur durch grobes Spiel und fünf Gelbe Karten auf. Zu einer klaren Torchancen kamen sie nicht. Im Viertelfinale wartet nun Gastgeber Schweden auf die DFB-Frauen. Das ist wieder ein ziemlich harter Brocken.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017