Excite

Formel1 – Ferrari droht bei Einheitsmotoren mit Ausstieg

Nachdem bereits Toyota indirekt damit gedroht hat, sich bei einer möglichen Einführung von Einheitsmotoren aus der Formel1 zurückzuziehen, hat nun auch Ferrari für einen solchen Fall den Ausstieg aus der Königsklasse angekündigt.

Der Hintergrund: Um die Kosten für die Rennserie einzudämmen, hatte der Präsident des Internationalen Automobil-Verbandes (FIA) Max Mosley die Einführung eines Einheitstriebwerkes gefordert. Bereits in der Vergangenheit aber hatten sich beinahe alle Rennställe gegen einen solchen radikalen Schritt ausgesprochen.

Besonders Ferrari befürchtet durch eine solche Einschränkung einen untragbaren Eingriff in die sportliche Konkurrenz. Außerdem würde die technologische Entwicklung sehr darunter leiden. Nichts desto trotz aber hatte die FIA vor dem Großen Preis von China offiziell eine Ausschreibung für einen Einheitsmotor für die Jahre ab 2010 veröffentlicht.

Wörtlich teilte daraufhin Ferrari nach einer Sitzung unter Führung von Luca di Montezemolo in Maranello mit: "Sollte es zu den Veränderungen kommen, behält sich der Ferrari-Verwaltungsrat das Recht vor, in einer Abstimmung über den Verbleib in der Formel1 zu entscheiden." Ein Ausstieg von Ferrari aus der Formel1 würde dem Motorsport allerdings mehr schaden, als jeder Einheitsmotor das je könnte...

Quelle: Sportal.de
Bild: KlausNahr (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017