Excite

Formel1 – Fahrer staunen beim letzten Rennen über Abu Dhabi

Vor dem letzten Rennen der aktuellen Formel 1-Saison steht der diesjährige Weltmeister mit dem Briten Jenson Button zwar bereits fest, dennoch aber schaut die Rennwelt an diesem Wochenende mit allergrößter Spannung auf den Gran Prix von Abu Dhabi. Wie man es von den Scheichs nicht anders gewöhnt ist in Sachen Superlativen, setzten diese mit dem neuen Rennkurs in der Wüste in allen Belangen neue und ultimative Maßstäbe im Motorsport.

Die Formel 1-Fahrer kommen in diesen Tagen aus dem Staunen angesichts der neuen Strecke kaum noch heraus. BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen fehlten nach der Ankunft in Abu Dhabi fast die Worte. Wie die Süddeutsche berichtet, erklärte er überwältigt: "Die Strecke übertrifft wirklich alles, was bisher war. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das noch mal getoppt werden kann."

Auf der vorgelagerten Insel "Yas Island" entstand hier in den letzten Jahren tatsächlich eine Rennstrecke der absoluten Superlative – eine fließende Kombination aus Luxus-Hotel, Freizeitpark und riesigem Einkaufszentrum, alles so groß und bombastisch wie eben möglich. Geplant und entworfen von dem berühmten deutschen Formel 1-Architekten Hermann Tilke, der von Beginn an verantwortlich für das außergewöhnliche Projekt zeichnete.

Der neue Kurs ist beeindruckende 5,55 Kilometer lang und verfügt mit einer Strecke von exakt 1,173 Kilometern natürlich auch über die längste Gerade in der Formel 1. Einige Fahrer scherzten bereits, man müsse sich für die Gerade wegen ihrer Länge gleich eine Zeitung mitnehmen... Auch BMW-Teamchef Ross Brawn zeigte sich beeindruckt, sprach gar von einem Wunder: "Es ist absolut unglaublich. Ich hätte nie gedacht, dass es so würde wie jetzt."

Auf der irre langen Geraden werden die Fahrer auf über 320 km/h beschleunigen, mehr als auf jeder anderen Strecke. Darüber hinaus gibt es einen kniffligen Tunnel als Boxenausfahrt, die den Fahrern alles abverlangen wird. Es wird eine absolute Herausforderung an alle – denn wenn am 1. November das letzte Rennen der Formel 1-Saison um 17 Uhr Ortszeit an den Start geht, wird die gesamte Rennstrecke darüber hinaus wegen Dunkelheit voll in gleißendes Scheinwerferlicht getaucht sein. Abu Dhabi wird ein Ereignis der Extraklasse.

Und so sieht die Strecke in Abu Dhabi aus

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017