Excite

Formel1: Button siegt auch in Malaysia

Beim Formel1-Rennen in Malaysia konnte BrawnGP-Pilot Jensen Button den zweiten Grand-Prix-Sieg der Saison holen. Allerdings wurden nur halbe Punkte vergeben, denn es wurden auch nur 31 Runden im Sepang International Circuit gewertet. Heftiges Unwetter und einbrechende Dunkelheit machten es unmöglich, den Großen Preis von Malaysia zu Ende zu fahren.

Nach einer halben Stunde begann es zu regnen über dem Motodrom nahe Kuala Lumpur. Nach ziemlich genau einer Stunde war es dann vorbei, ein Monsun-Schauer besiegelte das Ende des Rennens. Neben Button standen die Deutschen Nick Heidfeld (2. Platz, BMW) und Timo Glock (3. Platz, Toyota) auf dem Podium. Button führt die Tabelle nun mit 15 Punkten an, hinter ihm verweilt Team-Kollege Rubens Barrichello, der in Sepang auf dem fünften Rang landete und so noch 2 WM-Pünktchen holte. Einen hart erkämpften Punkt darf sich Weltmeister Lewis Hamilton auf sein Konto schreiben. Nachdem er aus dem letzten Rennen nachträglich disqualifiziert worden war, tastete er sich in Malaysia von Startrang 12 vorsichtig auf den siebten vor.

Wären noch zehn Runden mehr gefahren worden, so wären aufgrund der Dreiviertelregel die vollen Punkte vergeben worden. Das letzte Mal, dass wegen zu starken Regens ein Rennen in der Formel1 abgebrochen wurde, war laut "Süddeutsche.de" im November 1991 in Adelaide. In Malaysia hat die Rennleitung nach dem Abbruch noch auf eine Wiederaufnahme spekuliert, die Piloten in ihren Boliden sahen das schon anders. Jarno Trulli (4. Platz, Toyota) sagte über Funk: "Falls uns irgendjemand hört, es ist zu dunkel!" Wie "FOCUS Online" berichtet, gab Nick Heidfeld nach dem Rennen zu: "Als ich oben auf dem Podium war, wusste ich auch erst nicht so genau, wo ich bin." Timo Glock sprach von einem "Riesenchaos". Über ihre Punkte und die Podiumsplätze haben sie sich trotzdem gefreut.

Erneut enttäuscht haben die beiden Ferraris. Weder Felipe Massa (9. Platz) noch Kimi Räikkönen (14. Platz) fuhren in die Punkte oder gar in Treppchennähe. Für die kommende Zeit muss sich der italienische Rennstall etwas einfallen lassen, um in WM-Form zu kommen. Am kommenden Samstag wird in Shanghai der Große Preis von China ausgefahren und wenn Button und BrawnGP so weiter machen, werden sie auch dann wieder oben auf dem Podium stehen.

Bild: Formel1.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017