Excite

Formel1 - Bernie Ecclestone will Briatore begnadigen

Gibt es für Formel1-Playboy Flavio Briatore nach seinem Skandal vielleicht doch noch einmal eine Chance auf eine Rückkehr in den Rennsport? Nach seiner fristlosen Suspendierung bei Renault und der drohenden Geldstrafe durch die FIA bekommt Briatore nun unverhoffte Unterstützung von Formel1-Chef Bernie Ecclestone.

Damit geht der 78-jährige Grand Senior des Motorsports plötzlich in direkte Kampfposition mit FIA-Präsident Max Mosley. Noch unterhalb der Woche hatten sie gemeinsam die lebenslange Formel1-Sperre gegen Flavio Briatore ausgesprochen. Zudem hatte der ausgesprochene Briatore-Feind Mosley in einem Interview mit der FAZ noch einmal bekräftigt: "Briatore wird nicht einmal mehr als Besucher zur Formel1 kommen dürfen!"

Doch Bernie Ecclestone scheint sich die Sache nun noch einmal überlegt zu haben und riskiert damit wohl einen neuerlichen handfesten Streit im Motorsport. Gestern sagte er über Briatores verhängte Strafe: "Das war zu hart, definitiv zu hart. Im Nachhinein glaube ich nicht, dass das so nötig war." Ecclestone also versucht nun, seinem alten Busenfreund ein Hintertürchen offen zu halten.

Weiter erklärte er: "Flavio sollte bei der FIA Einspruch einlegen und um eine neue Anhörung bitten." Doch den Beschuldigten selbst scheint das derzeit alles wenig zu interessieren. Aus dem "Exil" hörte man von ihm unter der Woche, dass er nach wie vor seine Unschuld beweisen wolle. "Am Ende werde ich siegen und danach eine wunderschöne Party organisieren", sagte Briatore.

Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017