Excite

Formel 1-Comeback von Michael Schumacher geplatzt

Für viele Formel 1-Fans auf der ganzen Welt war es das größte Ereignis im Rennsport. Nach dem gefährlichen Unfall von Ferrari Pilot Felippe Massa kündigte Rekordweltmeister Michael Schumacher (40) ein großes Comeback im Rennsport an. Für den Rest der Saison sollte er noch einmal in seinem roten Ferrari über die Rennstrecken rasen. Nun aber wird daraus nichts, das Comeback von Michael Schumacher ist geplatzt!

Auf seiner Homepage erklärte der Schumi traurig, dass sein Gesundheitszustand nach eingehender Untersuchung nun doch keine Rennen in einem Formel 1-Rennwagen zulassen würde. Schon zu Beginn seiner Comeback-Ambitionen wurde ja darüber spekuliert, ob Schumacher nach seinem Motorrad-Crash und den Problemen mit seinem Nacken in der Lage sein würde, wieder den Strapazen der Formel 1 gewachsen zu sein.

Bislang aber hatte alles sehr gut ausgesehen, Schumacher präsentierte sich bei ersten Fotos ungemein fitt und gesund. Nach den ersten Probefahrten im Ferrari aber ließen sich die Beschwerden in seinem Nacken nicht mehr ignorieren. Wörtlich schrieb Schumacher: "Ich habe absolut alles versucht, dieses Comeback auf Zeit möglich zu machen. Aber zu meinem größten Bedauern klappt es nicht. Die Schmerzen im Nacken haben wir leider nicht in den Griff bekommen."

Diese Nachricht ist ein absoluter Hammer für seine Fans – alle fieberten dem vielleicht größten Comeback der letzten Jahre entgegen. Weiter erklärte Schumi: "Die Verletzungsfolgen des Motorrad-Unfalls vom Februar, bei denen ich mir Brüche im Bereich von Kopf und Hals zugezogen habe, sind leider noch immer zu schwer." Schumacher versuchte darüber hinaus, der Sportwelt deutlich zu machen, wie sehr ihm diese Entwicklung leid tue.

Er selbst sei zu tiefst enttäuscht, hatte sich schon ungemein auf die Rennen im Ferrari gefreut. Und auch das gesamte Ferrari-Team um Chef Luca di Montezemolo zeigte sich geschockt von Schumis Comeback-Absage. "Ich bin sehr unglücklich darüber. Seine Rückkehr hätte der Formel 1 sehr gut getan", sagte der Ferrari-Boss. Nun wird voraussichtlich Testfahrer Luca Badoer für die restlichen Rennen ins Cockpit steigen.

Quelle: Spiegel.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017