Excite

Formel 1: Grand Prix von Südkorea droht in dieser Saison das Aus

Noch immer kämpft Deutschlands Formel 1-Hoffnung Sebastian Vettel um den Weltmeistertitel in dieser Saison – doch nun droht eine mögliche Absage des Südkorea-Grand Prix dem 23-Jährigen einen saftigen Strich durch die Rechnung zu machen. Nach dem letzten Rennen, bei dem er den zweiten Platz hinter Alonso erkämpfte, beträgt der Abstand auf den Führenden der Wertung nur noch 21 Punkte.

Eigentlich stehen noch vier Rennen aus, der Abstand wäre also noch auszuholen. Doch sollte der Grand Prix von Südkorea nun tatsächlich abgesagt werden, dürfte es zu knapp werden für Vettel. Schon in den letzten Wochen hatte es diesbezüglich immer wieder Gerüchte gegeben, zu sehr wurden die Bauarbeiten an der neuen Rennstrecke durch einen Taifun an der Westküste des Landes zurück geworfen.

Zuletzt fehlte noch immer die letzte Asphaltschicht auf einem Streckenabschnitt, die Inspektion der FIA sollte bereits im Juli stattfinden, doch daraus wurde nichts. Nun erklärte Formel 1-Boss Bernie Ecclestone erstmals offiziell: 'Es ist eine Frage, ob wir das Rennen absagen oder nicht.' Gleichzeitig machte er klar, dass es einen kurzfristigen Ersatz für Südkorea nicht geben werde.

Vettel muss also hoffen, und das letzte Wort ist auch noch nicht gesprochen. 'Die Organisatoren sagen, alles sei okay. Wir müssen hoffen, dass sie recht haben', fuhr Ecclestone fort. Um noch Weltmeister zu werden, braucht Sebastian Vettel wohl noch 80 Punkte – das wären zwei Siege und zwei Dritte Plätze. Sollte dem Grand Prix von Südkorea nun kurzfristig das Aus drohen, wäre der Formel 1-Weltmeistertitel für diese Saison wohl gelaufen.

Quelle: Bild.de
Bild: Youtube 1 und 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019