Excite

Formel 1 GP von Ungarn: Vettel verschenkt Sieg, Webber gewinnt

Sebastian Vettel hätte den Großen Preis von Ungarn in Budapest locker gewinnen können, beging aber einen dummen Fahrfehler und musste seinen Teamkollegen Mark Webber vorbei ziehen lassen. Der Australier gewann dann das Rennen und übernahm die Führung in der Gesamtwertung.

Zum siebten Mal startete Sebastian Vettel von der Pole Position. Oft reichte dieser Vorteil aber nicht zum Sieg, was ihm schon einigen Spott in der Szene einbrachte. 'Trainingsweltmeister' wird er inzwischen genannt. Und es wird Vettel nachgesagt, dass er ein schlechter Starter sei. Doch diesmal behauptete er die Führung nach dem Start.

Zum Sieg reichte es trotzdem nicht. In der 16. Runde beging er einen Fehler während einer Safety Car Phase, was ihm eine Durchfahrtstrafe einbrachte. Also war Vettel nicht mehr Erster, sondern musste sich als Dritter hinter Webber und Fernando Alonso einreihen. 'Das ist ein Riesenpech, ich bin sehr enttäuscht', sagte Vettel laut WELT online nach dem Rennen.

Einen dicken Hals hatten auch andere deutsche Fahrer. Nico Rosberg verlor in der 16. Runde nach einem Boxenstop einen Reifen. Adrian Sutil wurde in einen Unfall mit Robert Kubica verwickelt. Und Michael Schumacher verpasste als Elfer die Punkteränge. Nur Nico Hülkenberg hatte Grund zu lachen. Er bekam als Sechster immerhin acht WM-Punkte. Die meisten Punkte sammelte aber Mark Webber, der einen Fehler von Sebastian Vettel nutzte und den GP von Ungarn gewann.

Die aktuelle Gesamtwertung nach dem neuen Punktesystem
1. Mark Webber (Red Bull Racing) 161
2. Lewis Hamilton (McLaren) 157
3. Sebastian Vettel (Red Bull Racing) 151
4. Jenson Button (McLaren) 147
5. Fernando Alonso (Ferrari) 141
6. Felipe Massa (Ferrari) 97
7. Nico Rosberg (Mercedes) 94
8. Robert Kubica (Renault) 89
9. Michael Schumacher (Mercedes) 38
10. Adrian Sutil (Force India) 35
11. Rubens Barrichello (Williams) 30
12. Vitali Petrov (Renault) 17
13. Kamui Kobayashi (Sauber) 17
14. Vitantonio Liuzzi (Force India) 12
15. Nico Hülkenberg (Williams) 10
16. Sébastien Buemi (Toro Rosso) 7
17. Pedro de la Rosa (Sauber) 6
18. Jaime Alguersuari (Toro Rosso) 3



Bild: formel1.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022