Excite

Formel 1 GP von Singapur: Fernando Alonso siegt im Nachtrennen

Beim Großen Preis von Singapur setzte sich Fernando Alonso in einem spannenden Nachtrennen durch. Der Spanier startete von der Pole Position und konnte diesen Platz bis ins Ziel retten, auch wenn er von Sebastian Vettel stark bedrängt wurde. Gesamtführender in der WM-Wertung bleibt der Australier Mark Webber.

Fast zwei Stunden dauerte das Nachtrennen von Singapur. Zwei Stunden sind auch die Maximalzeit, die ein Formel 1-Rennen dauern darf. Und trotz der langen Renndauer lagen am Ende nur 0,2 Sekunden zwischen dem Erst- und Zweitplatzierten. Fernando Alonso schaffte es das ganze Rennen über, die Attacken von Sebastian Vettel abzuwehren.

Eine gewagte Taktik ging der WM-Führende Mark Webber ein. Als einziger wechselte er früh die Reifen und riskierte damit, viel Boden zu verlieren. Als er aus der Boxengasse kam, belegte er auch nur Platz 11. Doch im Laufe des Rennen wurde deutlich, dass sich die Taktik des Australiers gelohnt hat. Am Ende belegte er Platz 3 hinter Alonso und Vettel und vor Jenson Button.

Für die anderen deutschen Starter lief es sehr unterschiedlich. Nico Rosberg als Fünfter, Adrian Sutil (8.) und Nico Hülkenberg als Neunter fuhren in die Punkteränge. Michael Schumacher enttäuschte als 13. erneut. Nick Heidfeldt und Timo Glock schieden aus. Sebastian Vettel hat aber mach seinem zweiten Platz im Formel 1 GP von Singapur, den Fernando Alonso gewann, noch alle Chance auf die Weltmeisterschaft.

Die aktuelle Gesamtwertung nach dem neuen Punktesystem
1. Mark Webber (Red Bull Racing) 202
2. Fernando Alonso (Ferrari) 191
3. Lewis Hamilton (McLaren) 182
4. Sebastian Vettel (Red Bull Racing) 181
5. Jenson Button (McLaren) 177
6. Felipe Massa (Ferrari) 128
7. Nico Rosberg (Mercedes) 122
8. Robert Kubica (Renault) 114
9. Adrian Sutil (Force India) 47
10. Michael Schumacher (Mercedes) 46
11. Rubens Barrichello (Williams) 39
12. Kamui Kobayashi (Sauber) 21
13. Vitali Petrov (Renault) 19
14. Nico Hülkenberg (Williams) 17
15. Vitantonio Liuzzi (Force India) 13
16. Sébastien Buemi (Toro Rosso) 7
17. Pedro de la Rosa (Sauber) 6
18. Jaime Alguersuari (Toro Rosso) 3



Bild: formel1.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019