Excite

Formel 1 GP von Kanada: Hamiltons zweiter Sieg in Folge

Lewis Hamiton ist der Formel 1-Pilot der Stunde, denn der Brite feierte beim Großen Preis von Kanada in Montreal seinen zweiten Sieg in Folge. Für sein Team McLaren war es nicht nur deswegen ein erfolgreiches Wochenende: Hamiltons Teamkollege Jenson Button wurde Zweiter. Auf Platz 3 landete Fernando Alsonso. Sebastian Vettel wurde nur Vierter, Michael Schumacher landete auf Platz 11.

Das Rennen in Kanada wurde zum Reifenpoker, wie SPIEGEL online es nennt. Red Bull setzte als einziges Team auf harte Reifen. Eine Entscheidung, die die Verantwortlichen schnell bereuten. Zu allem Überfluss wartete Sebastian Vettel auch noch zu lang auf seinen ersten Boxenstopp. Wertvolle Zeit ging verloren, am Ende musste sich der Deutsche mit Platz 4 begnügen.

Lewis Hamilton fuhr dagegen von Anfang das Rennen von Position 1 an nach Hause. Er war auf weichen Reifen unterwegs, die zwar schnell gewechselt werden mussten, ihm aber trotzdem bessere Rundenzeiten brachten. Bei Hamiltons erstem Boxenstopp konnte Vettel noch die Führung übernehmen. Doch als auch der Deutsche in die Box musste, fuhr Lewis Hamilton den Sieg nach Hause.

Zweitbester Deutsche wurde Nico Rosberg auf Platz 6. Sein Teamkollege Michael Schumacher erwischte einen nicht ganz so guten Tag und fuhr nur auf Platz 11. Keine Punkte für Schumi also. Die volle Punktzahl beim Großen Preis von Kanada fuhr Lewis Hamilton vor seinem Teamkollegen Jenson Button ein.

Die aktuelle Gesamtwertung nach dem neuen Punktesystem
1. Lewis Hamilton (McLaren) 109
2. Jenson Button (McLaren) 106
3. Mark Webber (Red Bull Racing) 103
4. Fernando Alonso (Ferrari) 94
5. Sebastian Vettel (Red Bull Racing) 90
6. Nico Rosberg (Mercedes) 74
7. Robert Kubica (Renault) 73
8. Felipe Massa (Ferrari) 67
9. Michael Schumacher (Mercedes) 34
10. Adrian Sutil (Force India) 23
11. Vitantonio Liuzzi (Force India) 12
12. Rubens Barrichello (Williams) 7
13. Vitali Petrov (Renault) 6
14. Sébastien Buemi (Toro Rosso) 5
15. Jaime Alguersuari (Toro Rosso) 3
16. Kamui Kobayashi (Sauber) 1
17. Nico Hülkenberg (Williams) 1



Bild: formel1.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017