Excite

Formel 1 GP von Italien: Fernando Alonso siegt nach Boxenstop-Taktik

Ex-Weltmeister Fernando Alonso lässt die Tifosi beim Formel 1 Grand Prix in Monza jubeln und holt den Sieg für Ferrari. Zweiter wurde der Brite Jenson Button vor dem zweiten Ferrari-Piloten Felipe Massa. Die Gesamtführung übernahm Mark Webber im Red Bull.

Es war in Runde 36, als Fernando Alonso mit einem geschickten Manöver die Führung von Jenson Button übernahm. Beide waren bereit für einen Boxenstopp, aber nur Button fuhr tatsächlich in die Gasse. Alonso trat noch mal aufs Gaspedal und holte die entscheidenen Sekunden raus, so dass er nach seinem Boxenstopp eine Runde später knapp in Führung lag.

Red Bull-Pilot Mark Webber belohnte sich für seine konstant guten Platzierung mit der erneuten Führung in der Gesamtwertung. Der Teamkollege von Sebastian Vettel bei Red Bull landete in Monza auf Platz 6. Das reichte, um Lewis Hamilton von der Spitze zu verdrängen. Der Australier entwickelt sich langsam vom Geheimfavoriten zum Favoriten auf den Titel.

Vettel selbst kam auf einem guten vierten Platz ins Ziel. 'Der vierte Platz war unter dem Strich das Maximum, damit kann ich zufrieden sein. Wir können stolz auf uns sein', sagte Vettel, der sich schon länger über Motorenprobleme beklagt, aber meinte, sich damit nun bis zu Saisonschluss durchboxen zu müssen. Weniger Probleme hatten die Ferraris beim Großen Preis von Italien, denn Fernando Alonso siegte in Monza und Teamkollege Felipe Massa wurde Dritter.

Die aktuelle Gesamtwertung nach dem neuen Punktesystem
1. Mark Webber (Red Bull Racing) 187
2. Lewis Hamilton (McLaren) 182
3. Fernando Alonso (Ferrari) 166
4. Jenson Button (McLaren) 165
5. Sebastian Vettel (Red Bull Racing) 163
6. Felipe Massa (Ferrari) 124
7. Nico Rosberg (Mercedes) 112
8. Robert Kubica (Renault) 108
9. Michael Schumacher (Mercedes) 46
10. Adrian Sutil (Force India) 45
11. Rubens Barrichello (Williams) 31
12. Kamui Kobayashi (Sauber) 21
13. Vitali Petrov (Renault) 19
14. Nico Hülkenberg (Williams) 16
15. Vitantonio Liuzzi (Force India) 13
16. Sébastien Buemi (Toro Rosso) 7
17. Pedro de la Rosa (Sauber) 6
18. Jaime Alguersuari (Toro Rosso) 3



Bild: formel1.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019