Excite

Formel 1 GP von England: Vettel wird nach Boxenfehler „nur“ Zweiter

Auch Fehler schmeißen Sebastian Vettel nicht vollkommen aus der Bahn, nach einem Patzer beim Boxenstopp beim Großen Preis von England fiel Sebastian Vettel im Feld zurück, kämpfte sich aber wieder bis auf Platz 2 vor. Der Spanier Fernando Alonso war aber nicht mehr einzuholen, der Ferrari-Pilot siegte in Silverstone.

Voll des Lobes für Sebastian Vettel war RTL-Experte Nikki Lauda nach dem Rennen in England. Er habe mal wieder ein perfektes Rennen hingelegt. Vor allem der Start gelang Vettel, er setzte sich von Platz 2 sofort an die Spitze und fuhr scheinbar spielerisch leicht an seinem Red Bull-Teamkollegen Mark Webber auf der Pole Position vorbei.

Nach einem Boxenstopp fiel Vettel auf Platz 3 zurück. Wer den Fehler machte, ist nicht ganz klar gewesen, seine Führung war der Deutsche jedenfalls los. Aber er drückte danach mächtig auf die Tube und fuhr bis auf Platz 2 vor. Nur Fernando Alonso im Ferrari war schon zu weit weg. Außerdem gab es sowohl für Sebastian Vettel als auch für Mark Webber aus der Red Bull-Box die Anweisung, nicht zuviel Risiko zu gehen und sich mit Platz 2 und 3 zu begnügen.

Insgesamt legten die deutschen Starter ein gutes Ergebnis hin. Neben Sebastian Vettel als Zweiter, fuhren noch Nico Rosberg als Sechster, Nick Heidfeld als Achter und Michael Schumacher als Neunter in die Punkte. Schumacher kassierte dabei eine Zehn Sekunden-Strafe, weil er einem Konkurrenten von hinten heftig kollidierte. Ansonsten hätte er ein besseres Ergebnis schaffen können.

Die aktuelle Gesamtwertung
1. Sebastian Vettel (Red Bull Racing) 204
2. Mark Webber (Red Bull Racing) 124
3. Fernando Alonso (Ferrari) 112
4. Lewis Hamilton (McLaren) 109
5. Jenson Button (McLaren) 109
6. Felipe Massa (Ferrari) 52
7. Nico Rosberg (Mercedes) 40
8. Nick Heidfeld (Renault) 34
9. Witali Petrow (Renault) 31
10. Michael Schumacher (Mercedes) 28
11. Kamui Kobayashi (Sauber) 25
12. Adrian Sutil (Force India) 10
13. Jaime Alguersuari (Toro Rosso) 9
14. Sergio Perez (Sauber) 8
15. Sebastien Buemi (Toro Rosso) 8
16. Rubens Barrichello (Williams) 4
17. Paul di Resta (Force India) 2



Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017