Excite

Formel 1 GP von England, Rosberg sieht, Vettel raus

Der Große Preis von England in Silverstone ist ein sehr traditionsreiches Rennen im Formel 1-Zirkus. Doch ausgerechnet bei diesem Rennen kommen nun Diskussionen über die Sicherheit in dem Rennsport auf. Denn es gab einige geplatzte Reifen auf der Strecke.

Am Ende gab es einen Sieger. Der heißt Nico Rosberg und meinte nach dem Rennen: "Das war ein unglaubliches Rennen, es war wirklich verrückt." Ob er damit die zerfetzten Reifen an vier Bolliden meinte, ist nicht bekannt. Jedenfalls flogen viele Gummiteile über die Strecke.

Auf dem zweiten Platz landete Mark Webber im Red Bull. Er gab zu, dass er viel Glück hatte auf der Strecke. Die Wärme war es wohl, die die Reifen zum Platzen brachten. Auf Rang 3 landete Fernando Alonso, der sich anschließend sehr zufrieden über seine Leistung zeigte. Er hat es geschafft, on der Gesamtwertung näher an Sebastian Vettel heranzurücken.

Der Formel 1-Weltmeister aus Deutschland schied diesmal aus. Er hatte einen Geriebeschaden zu beklagen. Dennoch bleibt er in der WM-Wertung vorne. Noch hat er 21 Punkte Vorsprung auf Fernando Alonso. Aber das interessierte nach dem Rennen eigentlich niemanden mehr. Viel mehr wurde darüber diskutiert, ob die Formel 1 sicherer gemacht werden muss.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017