Excite

Formel 1 GP in Singapur: Lewis Hamilton siegt, Timo Glock Zweiter

Noch-Weltmeister Lewis Hamilton im McLaren Mercedes bewies der Formel 1-Welt, dass er noch siegen kann und gewann den Nacht-Grand Prix von Singapur. Auf einem hervorragenden zweiten Platz landete Timo Glock im Toyota. Diesen Platz steuerte eigentlich Sebastian Vettel an, aber er bekam eine Strafe für zu schnelles Fahren in der Boxengasse und fiel auf Platz 4 zurück. Die WM-Chancen sind für den Red Bull-Piloten damit so gut wie weg.

Nur 1,4 Stundenkilometer gaben den Ausschlag. Auf der Autobahn würde man dafür keine Strafe kriegen. In der Formel 1 ist man etwas genauer. Sebastian Vettel hatte es zu eilig in der Boxengasse. 1, 4 Km/h zu schnell war er und kassierte eine Durchfahrtsstrafe. Am Ende sprang Platz 4 heraus. Damit machte er nur einen Punkt auf den WM-Führenden Jenson Button (Brawn) gut, der 5. wurde. "Jetzt gehen wir nur noch volles Risiko", erläuterte Vettel nun seine Taktik für die drei übrigen Rennen. Der Titel dürfte aber trotzdem angesichts 25 fehlender Punkte weg sein.

Timo Glock dagegen fuhr zum dritten Mal in seiner Karriere und zweiten Mal in dieser Saison aufs Treppchen. "Das war sehr wichtig für uns und kam im richtigen Moment", sagte der Zweitplatzierte der Rheinischen Post. Nico Rosberg dagegen verschenkte leichtfertig eine gute Platzierung. Weil der Williams-Fahrer bei der Boxenausfahrt über eine Begrenzungslinie rutschte, kassierte er eine Durchfahrtsstrafe und verlor seinen zwischenzeitlichen zweiten Platz. Am Ende wurde er 11. Die anderen Deutschen Nick Heidfeld im BMW Sauber und Adrian Sutil (Force India) bauten gemeinsam einen Unfall und schieden aus.

Für einen mittleren Eklat sorgte Renault-Fahrer Fernando Alonso. Der Ex-Weltmeister widmete laut RP online seinen dritten Platz beim Nachtrennen in Singapur seinem Ex-Chef Flavio Briatore. Der ist gerade lebenslang für die Formel 1 gesperrt worden, weil er vermutlich beim letztjährigen Rennen in Singapur einen Unfall seines zweiten Fahrers Nelson Piquet jr. "befohlen" hat und so Alonso zum Sieger machte. In diesem Jahr hat allerdings Lewis Hamilton das Rennen in Singapur gewonnen und Sebastian Vettel hat gleichzeitig fast alle WM-Chancen verspielt.

Die aktuelle Gesamtwertung
1. Jensen Button (Brawn GP) 84
2. Rubens Barrichelo (Brawn GP) 69
3. Sebastian Vettel (Red Bull Racing) 59
4. Mark Webber (Red Bull Racing) 51,5
5. Kimi Räikkönen (Ferrari) 40
6. Lewis Hamilton (McLaren) 37
7. Nico Rosberg (Williams) 30,5
8. Fernando Alonso (Renault) 26
9. Timo Glock (Toyota) 24
10. Jarno Trulli (Toyota) 22,5
11. Felipe Massa (Ferrari) 22
12. Heikki Kovalainen (McLaren) 22
13. Nick Heidfeld (BMW Sauber) 12
14. Robert Kubica (BMW Sauber) 9
15. Giancarlo Fisichella (Force India) 8
16. Adrian Sutil (Force India) 5
17. Sebastian Buemi (Torro Rosso) 3
18. Sebastien Bourdais (Torro Rosso) 2
19. Nelson Piquet jr. (Renault) -
20. Kazuki Nakajima (Williams) -
21. Jaime Alguersuari jr. (Torro Rosso) -
22. Romain Grosjean (Renault) -
23. Luca Badoer (Ferrari) -
24. Vitantonio Liuzzi (Force India) -



Bild: formel1.de, formel1.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017