Excite

Formel 1 bald mit amerikanischem Team USF1

Endlich ist es soweit – mit dem Team USF1 geht ab der Saison 2010 ein US-amerikanischer Rennstall an den Start. In der Königsklasse des Motorsports soll mit einem großen Budget der große Angriff auf die etablierten Teams erreicht werden. Zwar wird über die Besetzung der Cockpits noch wild spekuliert, dass es aber definitiv in der kommenden Saison zu einem amerikanischen Formel 1-Team kommen wird, ist sicher.

Auf der Homepage von USF1 hieß es dazu: "Es war für einige Jahre unsere Aufgabe zu prüfen, dass amerikanische Technologie, amerikanische Fahrer und der amerikanische Wettkampf-Spirit mithalten und auf der weltweiten Formel 1-Bühne gewinnen können." Insgesamt schaue man mit großer Erwartung der ersten Saison entgegen und erwarte einen großen Zuspruch der internationalen Motorsport-Fans.

Dabei setzt USF1 von Anfang an aufs Ganze. So sind ganze 100 Mitarbeiter im Team, und das Arbeitsbudget beläuft sich auf stattliche 50 Millionen Euro. Die Fäden beim neuen Team werden dabei von keinen Unbekannten gezogen – so arbeiteten die Hauptverantwortlichen Ken Anderson und Peter Windsor in der Vergangenheit für Ferrari, Williams und Ligier.

Was die Fahrer für die kommende Saison angeht, so geistern zahlreiche Namen durch die Medienlandschaft. Zu einem absoluten Knaller könnte es kommen, sollte die Fahrerin Danica Patrick verpflichtet werden. Die Amerikanerin konnte in der vergangenen Saison als erste Frau ein Rennen in der Indy-Car-Serie gewinnen, und würde sicherlich für viel Aufsehen in der Formel 1 sorgen.

Sie selbst äußerte sich jüngst zu den Gerüchten, wodurch sie den Spekulationen Tür und Tor öffnet: "Jedes Mal, wenn man in einem Atemzug mit der Formel 1 genannt wird, ist das schmeichelhaft", sagte die schöne Rennfahrerin. In der Tat würden sich mit großer Sicherheit viele – vor allem männliche – Fans sicherlich freuen, wenn Patrick künftig in enger Motorsportkleidung für USF1 zu bestaunen wäre.

Quelle: Sportal.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017