Excite

FC Porto gewinnt Finale in der Europa League mit 1:0 gegen Braga

Die Überraschung im Finale der Europa League blieb aus - der portugiesische Meister FC Porto hat sich den Pokal durch ein 1:0 über Sporting Braga gesichert. Allerdings war es kein leichter Sieg für den Favoriten, gegen das defensiv extrem gut eingestellte Team von Trainer Domingos bissen sich die Stürmerstars aus Porto lange die Zähne aus.

Die bislang so gefeierten Spieler Falcao und Hulk bekamen in der ersten Halbzeit kaum ein Bein auf die Erde. Braga stand derart kompakt und verteidigte eisenhart, dass der Meister zu keinen nennenswerten Großchancen kam. Doch das Konzept des Außenseiters ging nicht auf, weil kurz vor der Halbzeit ein kapitaler Abwehrfehler für das Tor des Abends sorgte.

Eine Flanke von Guarin verwerte Falcao eiskalt - es war der 17. Treffer des Stürmers im laufenden Wettbewerb, eine irre Marke. Sporting Braga gab zwar in Hälfte zwei nicht auf, hatte auch gleich nach Wiederanpfiff die große Chance zum Ausgleich, aber am Ende fehlten gegen den neuen portugiesischen Meister doch die entscheidenden Mittel.

Für den FC Porto könnte es indes die Saison der Superlative werden. Nach dem Sieg in der Meisterschaft und jetzt auch in der Europa League wartet auch noch das Finale im Landespokal - setzt sich das Team um Hulk und Falcao auch hier durch, dann endet die Saison mit einem lupenreinen Trippel.

Quelle: Kicker.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022