Excite

FC Bayern: Eigenes Social Network mit 'Guad'-Button

  • www.myfcb.de

'Guad' statt 'Gefällt mir', das Symbol eines jubelnden Fans statt des hochgestreckten Daumens: Der FC Bayern München startet am 28. März ein eigenes Social Network namens MyFCB, berichtet W&V.

Aber auch negativen Gefühlen und Kritik will man sich nicht verschließen. Dementsprechend wird es auch eine 'Net-Guad'-Schaltfläche geben, sollte die Meisterschale mal wieder 'zu die Preiß'n gehn'.

Ein Fußballklub mit einem Direktor für neue Medien, ein eigenes Soziales Netzwerk, sowie eine Social-TV-App: 'Mia san mir' goes social. Das macht auch Sinn: Der Verein ist mit 3,3 Millionen Fans der erfolgreichste Fußballverein auf Facebook. Dortmund liegt mit 1,07 Millionen auf Platz zwei vor Schalke mit 475 000 Anhängern. Hertha kommt auf 118 000 Fans. 4,5 Millionen Menschen besuchen die Website des Clubs, mehr als 20 Millionen Menschen waren laut einer Studie von Sport+Markt im Jahr 2010 europaweit FC Bayern Fans, gut 10 davon in ganz Europa.

MyFCB soll laut meedia.de praktisch alles bieten, was die Fans auch auf Facebook finden: Diskussionen, Bilder, Videos, Bilder und mehr. Nicht nur sie sollen diskutieren oder eigene Beiträge posten können: Laut Mediendirektor Mennerich soll auch die Mannschaft selbst abseits der Spieltage auf der Plattform aktiv sein. Laut der tz haben die Spieler ein Twitter- und Facebook-Verbot auferlegt bekommen und dürfen künftig nur noch auf MyFCB etwas über Vereinsangelegenheiten posten, was natürlich die Fans erst recht anlocken wird.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022