Excite

Europa League: Frankfurt siegt, Freiburg nur Remis

Eintracht Frankfurt feierte seine Rückkehr in den internationalen Fußball. Mit Girondons Bordeaux kam auch ein relativ großer Gegner zum ersten Europa League-Spiel nach Hessen. Und vor ausverkauftem Haus bot die Mannschaft von Armin Veh eine erstaunlich gute Leistung. Der französische Pokalsieger wurde klar mit 3:0 besiegt.

Die Frankfurter erwischten einen Auftakt nach Maß. Schon nach vier Minuten machte der neue Stürmerstar Kadlec das 1:0. Und nach 16 Minuten stand es schon 2:0, diesmal traf Marco Russ für die Eintracht. Danach hatte Frankfurt das Spiel im Griff und hätte noch erhöhen können. Das gelang aber erst kurz nach der Pause, als Djakpa einen Freistoß ins Netz nagelte. Danach war für Eintracht Frankfurt alles klar.

Auch der SC Freiburg kehrt nach einigen Jahren in den Europapokal zurück. Im Breisgau sah es auch zunächst sehr gut aus, nachdem Julian Schuster in der 22. Minute einen Elfmeter verwandelte. Und in der 35. Minute erhöhte Admir Mehmedi auf 2:0.

Doch in der zweiten Hälfte leisteten sich die Freiburger einige Fehler und verspielten die Führung noch. Erst schaffte es Torwart Oliver Baumann nicht, einen haltbaren Fernschuss abzuklatschen, dann leitete ein Freiburger das 2:2 durch einen Fehlpass ein. Damit war die Führung futsch und die Stimmung in Freiburg war erstmal dahin

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017