Excite

Europa League 5. Spieltag: HSV mit erlösendem Sieg über Rapid

Der Hamburger SV kann wieder aufatmen – am 5. Spieltag der Europa League schafften die Norddeutschen durch ein völlig verdientes 2:0 über Rapid Wien den vorzeitigen Einzug in die nächste Runde des Wettbewerbs. Nach zuletzt sechs Spielen ohne Sieg in der Bundesliga und das immense Verletzungspech mit dem Ausfall von mehreren Stammspielern, schaffte der HSV jetzt den Befreiungsschlag.

Dabei merkte man den Hausherren beim Spiel gegen Rapid Wien vom Start weg die Nervosität an, viel wollte nicht zusammen gehen. Im Spiel nach vorne blieb man in der ersten Halbzeit meist sehr blass, nur ein oder zwei kleinere Chancen wurden heraus gespielt. Erst gegen Ende des ersten Durchgangs kam man dann besser in Schwung und konnte eine Feldüberlegenheit herausspielen.

In der zweiten Halbzeit ging dann alles relativ schnell. Binnen sechs Minuten machte der HSV gegen Rapid Wien alles klar – zuerst traf der nach langer Verletzung zurück gekehrte Marcel Jansen nach schönem Pass in der 47. Minute zum 1:0, dann war es der Schwede Marcus Berg, der in der 53. Minute ein mehr als sehenswertes Tor erzielte. Nun kannte die Freude im Hamburger Stadion keine Grenzen mehr – die Fans feierten ihr Team frenetisch.

Und auch der HSV spielte jetzt sichtlich befreit auf – allen voran Jansen und Boateng machten ein sehr gutes Match. Am letzten Spieltag der Europa League geht es für den HSV gegen Tel Aviv nun lediglich noch um Platz eins oder zwei in der Tabelle. Die Fans freuten sich neben dem Erreichen der nächsten Runde vor allem auch über das Comeback von Torjäger Petric, der für die letzte Viertelstunde auf dem Feld war. Nun muss es auch in der Liga wieder aufwärts gehen.

Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017