Excite

Europa League 4. Spieltag: Lebenszeichen von Hertha BSC Berlin

Endlich gibt es aus Sicht der deutschen Teams wieder einmal gute Nachrichten aus der Europa League zu berichten – nachdem die Leistungen am vergangenen Spieltag eher unterdurchschnittlich blieben, zeigte die Leistungskurve an diesem Donnerstag wieder eindeutig nach oben. Neben dem SV Werder Bremen, der durch seinen 2:0 Sieg über Austria Wien vorzeitig den Sprung in die nächste Runde schaffte, sorgte vor allem Hertha BSC Berlin durch den ersten Sieg in der Europa League für ein Lebenszeichen.

Allerdings lief es von Beginn an erst einmal wieder wie gewohnt für Berlin – schon in der 3. Spielminute der Rückstand gegen Heerenveen. Zweimal lag die Hertha insgesamt im Spiel hinten, konnte aber beide Male durch Domovchiyski ausgleichen. Berlin zeigte sich vor allem in der Offensive stark verbessert und zeigte eine absolut ansprechende Leistung. Diese wurde in der Nachspielzeit auch noch durch den Siegtreffer von Wichniarek belohnt – durch den 3:2 Sieg bei den Holländern, hat das Bundesliga-Schlusslicht Berlin jetzt tatsächlich wieder die Chance aus eigener Kraft in der Europa League zu bleiben.

Dies bereits erreicht hat am 4. Spieltag der SV Werder Bremen durch ein 2:0 über Austria Wien. Ohne seinen verletzten Superstar Claudio Pizarro aber blieb man in der Offensive lange blass, biss sich die Zähne an der Abwehr aus und ließ gar eine Vielzahl hochkarätiger Chancen zu, die erst Torwart Wiese durch teilweise Weltklasse-Paraden entschärfte. Schließlich aber wendete sich in einer teilweise recht eintönigen Partie aber dennoch das Blatt zum Guten – nur binnen vier Minuten sorgten Borowski und Almeida in der 80. und 84. Spielminute für den Sieg und das Weiterkommen in der Europa League.

Den großen Sprung in die nächste Runde verpasste allerdings der Hamburger SV beim Spiel gegen Celtic Glasgow. Über 90 Minuten schafften es die Norddeutschen nicht, ein Tor gegen die Schotten zu erzielen, und so musste man sich am Ende mit einem 0:0 Unentschieden zufrieden geben. Dennoch aber waren die Hamburger über die gesamte Spielzeit die eindeutig spielbestimmende Mannschaft, beste Möglichkeiten aber wurden ausgelassen. Nun muss man sich an den beiden noch ausstehenden Spieltagen der Europa League noch einmal richtig anstrengen und konzentrieren, um den Sprung in die nächste Runde klarzumachen.

Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017