Excite

Europa League 3. Spieltag: VfB siegreich, BVB und Bayer nur Remis

Für zwei der drei deutschen Mannschaften in der Europa League sieht es nach den Ergebnissen des 3. Spieltag ausgesprochen gut aus – doch während es beim VfB Stuttgart und Bayer Leverkusen stark nach dem Erreichen des Achtelfinals ausschaut, beginnt bei Borussia Dortmund nun das Zittern. Der Tabellenführer der Bundesliga kam am Abend daheim gegen Paris St. Germain nicht über ein sehr unglückliches 1:1 Unentschieden hinaus.

Es war ein hart umkämpftes Match, bei dem die Borussia alles in Waagschale warf, und mit Beginn der zweiten Hälfte auch durch das 1:0 von Sahin per Strafstoß belohnt wurde. Der BVB spielte konzentriert, und alles sah nach dem zweiten Sieg am 3. Spieltag aus, doch dann kam das böse Erwachen in der Schlussphase. Paris drängte immer mehr, und in der 87. Minute reichte eine Unachtsamkeit in der Abwehr, und der eingewechselte Chantôme erzielte den Ausgleichstreffer.

Mit nur vier Punkten aus drei Spielen muss der BVB nun mindestens ein Spiel in Sevilla oder Paris gewinnen, um noch in die nächste Runde einzuziehen. Diese Probleme plagen die Schwaben in der Europa League nicht – anders als in der Liga, wo die Ausgangslage am Tabellenende katastrophal ist, steht der VfB durch den 1:0 Sieg über Getafe mit nun neun Punkten allein an der Spitze. Das Tor des Tages in einer kämpferischen Partie erzielte Stürmer Marica bereits in der 29. Minute.

Ein Treffer blieb den Zuschauern jedoch bei der Partie Aris Saloniki gegen Bayer Leverkusen verwehrt, in einem sehr schwachen Match, in dem Leverkusen nichts riskieren wollte, wurde Fußball-Magerkost geboten. Dennoch steht das Team von Jupp Heynckes mit 5 Punkten dank der Ergebnisse der anderen Mannschaften auf dem ersten Tabellenplatz der Gruppe B. Wir dürfen also gespannt sein, wie sich die Europa League nach dem 3. Spieltag für die deutschen Team weiter entwickeln wird.

Das Spiel der Stuttgarter gegen Getafe

Bild: Youtube 1 und 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019