Excite

Erster Arbeitstag für Jürgen Klinsmann als Coach der USA

Es war der große Paukenschlag der letzten Woche - der ehemaligen deutsche Nationalspieler und Bundestrainer Jürgen Klinsmann übernimmt ab sofort das Traineramt bei der Fußball Nationalmannschaft der USA. Nachdem Klinsi im Jahr 2006 in erster Instanz verantwortlich war für das berühmte 'Sommermärchen', soll ihm genau so etwas nun auch mit den US-Boys gelingen.

Dem Wahl-Amerikaner gehen reichlich Vorschusslorbeeren voraus, Klinsmann genießt in den USA in Sachen Fußball einen sehr guten Ruf. In New York wurde der 47-Jährige nun mit großem medialen Auflauf empfangen - dort sprach Klinsmann in fehlerfreiem Englisch vor und erläuterte sein Konzept, seine Vision und seine Pläne.

Dabei wird es für die US-Boys in erster Linie darum gehen, den Abwärtstrend der letzten Jahre zu stoppen. Rangierten die Nordamerikaner in der FIFA-Rangliste in Jahre 2006 noch auf einem sensationellen sechsten Platz, findet man sich heute auf dem 30. Rang wieder. Das weiß auch Jürgen Klinsmann, vor dem Schwaben dürfte eine Menge Arbeit liegen. Doch Klinsmann wäre eben nicht Klinsmann, wenn er nicht große Ziele hätte.

Insbesondere im Auge hat der ehemalige Torjäger die WM 2014 in Brasilien, bis dahiin will er eine schlagkräftige Truppe aufbauen. Zwar wisse er, dass 'hier nicht fünf Messis um die Ecke laufen', doch nichts desto weniger werde er konsequent eine angriffsorientierte Philosophie umsetzen. Zudem gelte es, die Jugendarbeit von Grund auf neu zu koordinieren. 'Wir starten in eine neue Ära', so Jürgen Klinsmann bei seiner großen Präsentation als neuer Coach der USA.

Quelle: Bild.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022