Excite

Ergebnisse UEFA-Cup Zwischenrunde - Bremen 1:1 gegen AC Mailand

Die Ergebnisse der vier übrig gebliebenen deutschen Teams in der Zwischenrunde des UEFA-Cups waren nur von wenig Erfolgen gekrönt: Im absoluten Spitzenspiel des Tages empfing Werder Bremen den großen AC Mailand mit seinen Stars Ronaldinho und Beckham. Und der zuletzt in der Liga so schwach spielende Werder Bremen legte von Beginn an fulminant los. Gleich in der zweiten Spielminute hätte Tziolis für Werder die Führung erzielen müssen.

Doch in den ersten zehn Spielminuten vergab Bremen gleich drei hochkarätige Chancen - danach verflachte die Partie etwas, und es kam, was gegen einen so starken Gegner wie Mailan kommen musste. Das überraschende 0:1 nach einem desaströsem Abwehrfehler von Fritz durch den Italiener Inzaghi in der 38. Spielminute. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine, und in der zweiten Halbzeit versuchte Bremen alles, um irgendwie das Spiel zu drehen. Wieder einmal wurden zahlreiche Chancen nicht genutzt.

So ging es bis zur 84. Minute, als Werders Spielmacher Diego mit einer tollen Aktion den verdienten Ausgleich erzielte. Und beinahe hätte Bremen auch noch das Siegtor erzielt, nach einem Freistoß von Özil stand aber leider der Pfosten im Weg - den Nachschuss vergab Pizarro leichtfertig. Dennoch aber hält das hart umkämpfte Unentschieden gegen Mailand den Bremern alle Chancen offen, um am kommenden Donnerstag beim Rückspiel ins Achtelfinale des UEFA-Cups einzuziehen.

Deutlich schwieriger dürfte dies für den VfL Wolfsburg werden - die Niedersachsen verloren bei Paris St. Germain durch zwei dumme Fehler nach Standardsituationen mit 2:0 viel zu hoch und werden es nun im Rückspiel nicht leicht haben, ins Achtelfinale einzuziehen. Etwas besser lief es im UEFA-Cup Hinspiel für den VfB Stuttgart - zwar verloren auch sie, konnten aber durch das 1:2 bei amtierenden UEFA-Cup-Sieger St. Petersburg wenigstens ein Auswärtstor durch Gomez erzielen. Gute Chancen also, die Zwischenrunde zu überstehen.

Und so gut wie durch und im Achtelfinale des UEFA-Cups dürfte der Hamburger SV sein. Die Hanseaten konnten ihr Spiel beim kleinen niederländischen Dorfclub Nijmegen mit 3:0 gewinnen. Die Tore erzielten Trochowski, Silva und Petric, und so dürfte man sich keine großen Sorgen bezüglich des Rückspiels machen. Nach den Ergebnissen der deutschen Teams im UEFA-Cup dürfen sich also mindestens zwei Clubs Hoffnungen auf die nächste Runde machen.

Quelle: Kicker.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017