Excite

Ergebnisse 29. Spieltag: Bayern, Wolfsburg und Hamburg patzen im Titelkampf

Die Spitzenteams der Fußball Bundesliga mussten am 29. Spieltag mächtig Federn lassen. Sowohl der FC Bayern München als auch der Tabellenführer aus Wolfsburg mussten sich geschlagen geben. Nachdem die Münchener am Samstag beim wichtigen Spiel gegen Schalke vor heimischem Publikum eine herbe 0:1 Niederlage einstecken mussten, rechnete man sich in Wolfsburg beste Chancen aus, mit einem Sieg in Cottbus die Führung in der Bundesliga ausbauen zu können. Aber daraus wurde nichts.

Mit 0:2 verloren die Wolfsburger ihr Sonntagsspiel in Cottbus – sichtlich nervös agierte der überraschende Titelanwärter wohl durch die Niederlage der Bayern tags zuvor. Rangelov in der 72. und Skela in der 86. Spielminute besiegelten die Niederlage des Tabellenführers. Ebenfalls einen Rückschlag musste der HSV einstecken – nachdem man bereits unter der Woche aus dem DFB-Pokal ausscheiden musste, sind nun auch die Titelträume etwas unter die Räder gekommen. Am Samstag verlor man in der Bundesliga mit 0:1 bei Borussia Dortmund.

Bereits abgeschrieben im Titelkampf hatte man nach den jüngsten Niederlagen eigentlich bereits die Berliner Hertha – nachdem man aber am Freitag in Hoffenheim mit 0:1 gewinnen konnte, ist der Hauptstadtclub nach den Niederlagen von Bayern und Wolfsburg wieder auf den zweiten Platz gesprungen. Mit zwei Punkten Rückstand ist nun wieder alles drin. Und Hoffnungen macht man sich nun sogar wieder beim VfB Stuttgart – der Aufwärtstrend unter Marcus Babbel hält weiter an, und so konnte daheim ein ungefährdeter 2:0 Sieg über Frankfurt gefeiert werden. Die Tore erzielten die Stürmer Cacau und einmal mehr Mario Gomez.

Richtig heiß wird auch der Kampf um die UEFA-Cup Plätze. Durch ihre Siege haben sowohl Borussia Dortmund als auch Schalke 04 weiterhin Chancen, sich für das internationale Geschäft zu qualifizieren. Im Abstiegskampf hingegen kommen die meisten Teams nicht wirklich voran – große Ausnahme am 29. Spieltag aber sind der FC Energie Cottbus und Karlsruhe. Durch den Erfolg über Wolfsburg und den unerwarteten 0:1 Sieg in Leverkusen machten beide einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Besonders Karlsruhe kann sich nun doch noch einmal Hoffnungen machen. Besonders da der VfL Bochum auch nach 2:0 Führung in Bremen noch mit 2:3 unterlag, und da sich im Abstiegsduell Gladbach und Bielefeld nur 1:1 trennten. Nach den Ergebnissen des 29. Spieltags ist in allen Teilen der Tabelle also noch allergrößte Spannung angesagt.

Quelle: Kicker.de
Bild: Youtube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017