Excite

Eisschnellläuferin Stephanie Beckert gewinnt Silber

Es ist mindestens eine Überraschung, wenn nicht sogar eine Sensation: Stephanie Beckert gewinnt ihre zweite Silbermedaille bei diesen olympischen Winterspielen. Die 21-Jährige musste sich über 5000 Meter nur der Olympiasiegerin über 3000 Meter Martina Sablikova geschlagen geben. Weniger gut lief es für die deutsche Langlauf-Staffel der Herren. Sie landete auf Rang 6. Und die deutschen Bobfahrerinnen enttäuschten. Als Favoritinnen gestartet, standen sie am Ende mit leeren Händen da.

Im vorletzten Duo ging Stephanie Beckert an den Start und pulverisierte die Bestzeit der Kanadierin Clara Hughes. Damit war bereits sicher, dass sie mindestens Bronze gewinnt. Im letzten Duo liefen dann Martina Sablikova und Daniela Anschütz-Thoms. Die Tschechin war einige Zehntelsekunden schneller als Beckert. Daniela Anschütz-Thoms blieb nur Platz 4. Sie war ziemlich traurig, denn auch über 3000 Meter war sie Vierte. Stephanie Beckert dagegen ist sehr glücklich nach ihrer zweiten Silbermedaille bei Olympia 2010.

Die deutschen Bobfahrerinnen Sandra Kiriasis und Cathleen Martini wollten Gold und holten nichts. Sandra Kiriasis war von Anfang sauer auf ihre eigene Leistung und hatte große Probleme mit der anspruchsvollen Strecke. Am Ende wurde sie Vierte. Dramatisch wurde es beim letzten Lauf von Cathleen Martini. Die Sächsin versuchte alles, um auf den Bronzeplatz zu fahren und stürzte mit ihrem Bob in der Eisrinne.

Zum falschen Skiwachs gegriffen haben die deutschen Langläufer. In der Staffel belegten sie am Ende nur Platz 6. Die ersten beiden Läufer Jens Filbrich und Axel Teichmann hatten mit dem vielen Neuschnee zu kämpfen und kamen mit ihren Langlaufskiern nicht voran. Den Rückstand konnten Rene Sommerfeldt und Tobias Angerer im Skatingstil nicht mehr aufholen. Im Medaillenspiegel liegt Deutschland nach der Silbermedaille von Stephanie Beckert wieder knapp vor den USA auf Platz 1.

Bild: eurosport.de, eurosport.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017