Excite

Ehefrau von Thomas Müller verzichtete aufs WM-Finale und wurde dafür Vizemeisterin im Dressurreiten

  • Getty Images

Thomas Müller musste seinen Weltmeistertitel in Brasilien ohne seine Frau Lisa feiern, denn die Münchenerin verzichtete auf eine Reise zum WM-Finale 2014, weil sie lieber mit ihrem Pferd bei den bayerischen Dressurmeisterschaften U25 mitmachen wollte. Es war ihre letzte Chance in der Altersklasse und es hat sich gelohnt: Sie holte die Silbermedaille.

Eigentlich ist Lisa Müller genau die Art Spielerfrau, die Cathy Fischer gerne sein möchte. Während die Freundin von Mats Hummels jede Gelegenheit nutzte, im Zuge der WM in den Medien sowie Twitter und Co zu erscheinen und sich damit ziemlich unbeliebt machte, bleibt Lisa Müller lieber im Hintergrund und muss nicht unbedingt im Stadion sitzen, wenn ihr Liebster um Pokale spielt. Sie widmet sich lieber ihrem eigenen Sport, dem Dressurreiten.

Die sexy Spielerfrauen der WM-Weltmeister 2014: So belohnten Mandy Capristo, Lena Gercke, Ann-Kathrin Brömmel und Cathy Fischer ihre Sieger

Für Thomas Müller ist das ok. Während die meisten Weltmeister von ihren Frauen und Freundinnen auf dem Rasen nach Schlusspfiff geherzt wurden, feierte er alleine. Dass es das auch ganz gut kann, hat er in Rio de Janeiro bewiesen. Er kann die Liebe zum Reitsport ja durchaus nachvollziehen. Zusammen mit Ehefrau Lisa betreibt er eine Pferdezucht zu Hause in Bayern. Seine Frau kümmert sich aber um die meisten Angelegenheiten, damit Thomas sich auf den Fußball konzentrieren kann.

Nun hatten also beide Müllers am Wochenende etwas zu feiern. Thomas brachte die Goldmedaille und den WM-Pokal nach Deutschland, Lisa wurde bayerische Vizemeisterin im Dressurreiten U25 und bekam die Silbermedaille. "Besser ich werde hier Zweite und Thomas wird Weltmeister. Auf jeden Fall besser als umgekehrt", sagt die 24-Jährige. Und vielleicht geht sie demnächst ja auch mal ins Stadion, wenn Thomas Müller spielt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018