Excite

Dirk Nowitzki nimmt ganze Schuld für EM-Aus auf sich

Die Erwartungen an die deutsche Basketball Nationalmannschaft bei der EM 2011 waren durch die Teilnahme von NBA-Champ Dirk Nowitzki besonders hoch - um so mehr schmerzt das Aus in der Zwischenrunde die Fans und Beteiligten. Besonders der 33-jährige Würzburger geht nach der entscheidenden Niederlage gegen Litauen hart mit sich ins Gericht und nimmt kurzerhand die gesamte Schuld auf sich.

In einem Interview nach dem EM-Aus erklärte er, einfach nicht in der optimalen Verfassung gewesen zu sein, um ein großes internationales Turnier zu spielen und zu dominieren. 'Es lag alles an mir', bilanzierte ein sichtlich geknickter Nowitzki im Anschluss kurz und knapp. Insgesamt tue es ihm besonders für die jungen Spieler Leid, gerade ihnen wollte er mit einer starken EM den Weg nach Olympia ebnen.

Die harte und einseitige Kritik aber wollte der scheidende Bundestrainer Dirk Bauermann nicht unwidersprochen lassen. 'Das ist er falsch Ansatz. Wir haben es am Ende als Mannschaft nicht geschafft', sprang er für seinen Superstar in die Bresche. Völlig offen ist indes die Zukunft von Dirk Nowitzki in der Nationalmannschaft, zwar sind weitere Spiele für den DBB durchaus möglich, doch diese Entscheidung muss grundsätzlich noch abgewartet werden.

Nowitzki erklärte, ab sofort von Jahr zu Jahr zu schauen, ob es noch Sinn mache, weiter für Deutschland zu spielen. Von einem generellen Rücktritt im Augenblick der großen Enttäuschung aber könne erst einmal keine Rede sein. Nun will der Star der Dallas Mavericks erst einmal Abstand gewinnen und Pause machen - Dirk Nowitzki wird sich nach dem frühen EM-Aus nun erst einmal wieder in den Urlaub begeben.

Quelle: Sport1.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017