Excite

Dimitrij Ovtcharov feiert nach Doping-Vorwürfen sein Comeback

Nach turbulenten Wochen rund um die schweren Doping-Vorwürfe wird Tischtennis-Europameister Dimitrij Ovtcharov sein Comeback feiern – gerade einmal zwei Wochen nach seinem mit Spannung erwarteten Freispruch wird der 22-Jährige an diesem Wochenende erstmals wieder an einem Turnier teilnehmen. Die Freude über die Rückkehr ins Rampenlicht ist dementsprechend groß.

Ganz hinter sich lassen aber will der hoch talentierte Profi die Ereignisse nicht, vielmehr habe er viel aus den vergangenen Wochen lernen können. 'Man hört beim Stichwort Doping auf einmal genauer hin, ist sensibler und bekommt plötzlich auch mehr mit. In Spielerkreisen fragen jetzt viele nach, was denn eigentlich genau passiert war und diskutieren mit mir über das Thema', so Ovtcharov im Rahmen des nun stattfindenden Weltcup in Magdeburg.

Gleichzeitig blickte der 22-Jährige mit voller Vorfreude in die Zukunft, schließlich drohte ihm zwischenzeitlich bereits eine Sperre von mehr als zwei Jahren, das hätte seine Karriere möglicherweise beendet. 'Zwar habe ich seit Ende der Suspendierung extrem viel trainiert, aber hauptsächlich fühle ich nur Freude darüber, endlich wieder spielen zu können. Das ist wie ein Befreiung', erklärte Ovtcharov.

Aber auch über den Sport hinaus wird der Fall Ovtcharov noch weiter gehende Folgen haben – es war das erste Mal, dass ein Spieler trotz positiver Dopingprobe freigesprochen wurde. Nur anhand vieler Indizien entschieden die Gutachter, Ovtcharov müsse sich in China mit verunreinigtem Fleisch belastet haben. Es wird abzuwarten sein, ob dieser Präzedenzfall und das Comeback nach Doping-Freispruch von Dimitrij Ovtcharov auch in anderen Sportarten für eine Veränderung sorgen wird.

Quelle: Sport1.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022