Excite

DFB-Pokal 2. Runde - Hamburg, Leverkusen und Wolfsburg raus!

Am zweiten Tag der 2. Runde im DFB-Pokal kam es zu einem regelrechten Favoritensterben - zahlreiche namhafte Bundesligisten wie der Hamburger SV, Bayer Leverkusen, Hertha BSC und sogar Meister VfL Wolfsburg mussten schmerzhafte Niederlagen hinnehmen und bereits jetzt sämtliche Hoffnungen auf einen Erfolg im Pokal begraben. Andere Erstligisten wie Stuttgart und Bremen kamen jeweils nur knapp in die nächste Runde.

Völlig von der Rolle präsentierte sich nach der Pleite in der Europa League der HSV - nur mit riesigem Glück schafften es die Norddeutschen durch einen geschenkten Elfmeter in die Verlängerung. Im folgenden Elfmeterschießen dann unterlagen sie dem Drittligisten VfL Osnabrück völlig verdient mit 5:7. Ebenfalls raus ist Bayer Leverkusen - sie unterlagen nach einer rassigen Pokal-Partie bei Zweitligist Kaiserslautern. Die Pfälzer dominierten die Partie lange Zeit und gingen mit 2:0 in Führung. Der Anschlusstreffer durch Gekas fiel erst zu spät in der 86. Minute.

Nicht wirklich gut läuft es zudem bei Meister Wolfsburg - in der Bundesliga musste man bereits drei Niederlagen hinnehmen und nun noch das Aus gegen Aufsteiger Köln. In einer spannenden Partie gewannen am Ende die leidenschaftlicheren Kölner nach einem Doppelschlag von Ishiaku in der ersten Halbzeit. Nur da Köln in der Folge nicht entschiedener vor dem Tor waren, wurde es am Ende beim 3:2 Sieg noch einmal richtig eng.

Und endgültig tiefer denn je in einer immensen Krise befindet sich der Hauptstadtclub aus Berlin. In der Liga bislang chancenlos, verlor man nun auch das Spiel in der 2. Runde des DFB-Pokals gegen den Zweitligisten 1860 München mit 4:1 im Elfmeterschießen - nach 90 Minuten hatte es 2:2 gestanden. Und als letzter Erstligist in dieser Reihe muss der FC Freiburg seine Segel streichen. Völlig verdient schieden die Breisgauer mit 1:0 bei Zweitligist Augsburg aus.

Erfolgreicher lief es im DFB-Pokal dabei in den Reihen des SV Werder Bremen. Nachdem man bereits im Jahre 2006 gegen St. Pauli ausgeschieden war, wurde es auch in dieser Runde wieder ein schweres Stück Arbeit gegen verbissen kämpfende Hamburger. Am Ende aber setzte sich die höhere Klasse eines Naldo durch, der in der 82. Spielminute das erlösende 2:1 für die Bremer markierte. Und ebenfalls nicht mit Ruhm bekleckerte sich der VfB Stuttgart - erst in der Verlängerung konnten die Schwaben durch Khedira und Cacau das 1:1 nach 90 Minuten zu einem Sieg in der 2. Runde des DFB-Pokals verwandeln. Nun wartet die Auslosung zum DFB-Pokal-Achtelfinale, von den 18 Erstligisten sind lediglich noch 10 mit von der Partie...

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017