Excite

DFB sperrt Lehmann für drei Spiele, letzte Chance beim VfB

Ex-Nationaltorhüter Jens Lehmann wurde vom DFB-Sportgericht nach seinem Fußtritt vom vergangenen Wochenende nun mit einer Strafe von drei Spielen Sperre belegt. Damit wird der 40-jährige Ausnahmetorhüter seinem angeschlagenen Club bis Ende Januar nicht mehr zur Verfügung stehen. Fragt sich allerdings, ob Lehmann diese Zwangspause nicht auch gut tun könnte, schließlich war er in den vergangenen Wochen immer wieder aus der Rolle gefallen.

Letzter trauriger Höhepunkt war die rote Karte in der letzten Spielminute im Bundesligaspiel gegen Mainz, die seinem Team insbesondere den so wichtigen Sieg verhagelte. Ohne Not war Lehmann seinem Gegenspieler Bancé auf den Fuß gestiegen, es gab Rot gegen Lehmann und einen Strafstoß, der zum unfassbaren Ausgleich verwandelt wurde.

Nun tagte das DFB-Sportgericht und verhängte eine offizielle Sperre gegen Lehmann> bis Ende Januar

Derweil melden zahlreiche Medien, dass Lehmann nach seinem neuerlichen Aussetzer auch intern beim VfB Stuttgart angezählt ist. Aus Vereinskreisen heißt es, dass man den Torhüter auch aus dem Team werfen werde, sollte sich dieser nach seiner Rückkehr noch einen weiteren Aussetzer leisten. Nun bleibt abzuwarten, ob diese Sperre von drei Spielen für Lehmann wirklich genug Zeit zum Nachdenken bietet.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017