Excite

DFB handelt Prämien aus – Nationalspieler erhalten mehr Geld

Wer künftig von Bundestrainer Jogi Löw für die WM- Qualifikation in die Nationalmannschaft nominiert wird, bekommt jetzt mehr Geld und höhere Prämien. In der Nacht zum Dienstag wurden die neuen Gelder zwischen der Spitze des DFB und dem Mannschaftsrat ausgehandelt.

So erhält nun jeder Spieler pro Berufung einen Betrag von 20.000 Euro, sollte sich die Nationalmannschaft am Ende als Gruppenerster für die Weltmeisterschaft qualifizieren. Schafft man den Einzug zur Endrunde allerdings nur als Zweiter der Gruppe – und muss noch durch die Relegation – dann sind nur 16.500 Euro zu zahlen.

Bei dem vorigen Turnier lag die Prämie noch deutlich darunter. Damals bekamen die Spieler im besten Falle 12.500 Euro pro Berufung während der Qualifikation. Alles schien aber gut gelaufen zu sein. "Wir waren uns in dem fairen und konstruktiven Gespräch schnell einig", erklärte DFB-Präsident Theo Zwanziger.

Zudem wurde eine weitere freiwillige Kooperation zwischen der Herren- und der Frauen-Nationalmannschaft vereinbart. Die deutschen Kicker erklärten sich bereit, ihre Unterstützung für die Frauen WM 2011 fortzusetzen. Allerdings kann man bei so angenehmen neuen Prämien im Nationalteam auch mal ein wenig freiwillige Arbeit leisten...

Quelle: Focus-Online
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017