Excite

Bericht zum WM-Qualifikationsspiel Irland gegen Deutschland

Der Bundestrainer sorgte im Vorfeld des WM-Qualifikationsspiels für einen kleinen Eklat. Er kritisierte öffentlich Marcel Schmelzer von Borussia Dortmund. Der Spieler vom zweimaligen Deutschen Meister habe nicht gut gespielt, man habe aber auf dieser Position keinen besseren Akteur und müsse mit Schmelzer die nächsten vier, fünf Monate weitermachen und gleichzeitig Alternativen schaffen. Da hat sich Löw sicherlich sehr unglücklich ausgedrückt.

Schmelzer gab auf dem Platz die richtige Antwort. Über seine linke Seite liefen die meisten Angriffe der deutschen Mannschaft, unterstützt wurde er von seinem Mannschaftskameraden Marko Reus. Der wurde nach halben Stunde im Strafraum gefoult. Aber statt eines Elfmeters sah Reus die gelbe Karte. Das hat ihn wohl so gewurmt, dass er zwei Minuten später das 1:0 erzielte. Die Vorarbeit leistete Marcel Schmelzer. Nach 40 Minuten konnte Reus auf 2:0 erhöhen.

Die Weichen waren also auf Sieg gestellt, die Iren, die von Giovanni Trappatoni trainiert werden, waren nie ein gleichwertiger Gegner. In der zweiten Halbzeit erhöhte zunächst Mesut Özil per Elfmeter auf 3:0. Zuvor war Miroslav Klose gefoult worden. Der Legionär von Lazio Rom erzielte dann wenig später mit seinem 65. Länderspieltor das 4:0.

Anschließend war dann die Zeit von Toni Kroos. Der Spieler vom FC Bayern München erzielte mit zwei sehenswerten Weitschüssen zwei Tore. Das einseitige Spiel wurde also zu einem wahren Schützenfest. Die deutsche Mannschaft ließ es dann langsamer gehen, die Iren taten nichts mehr. Aber kutz vor dem Schlusspfiff hatte der Ire Andy Keogh eine gute Einschusschance, aber Torhüter Manuel Neuer parierte zur Ecke. Der Ball ging wieder auf Keogh und diesmal köpfte er ein. 6:1 hieß es also am Ende.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018