Excite

Deutschland 2:2 im schwierigen Testspiel gegen die Elfenbeinküste

Für die deutsche Fußball Nationalmannschaft war es das erste Spiel nach dem tragischen Tod von Robert Enke, der gerade mal vor einer guten Woche ganz Deutschland erschütterte und in Fassungslosigkeit versetzte. Nachdem aber das erste Spiel gegen Chile kurzerhand abgesagt worden war, sollte mit dem Spiel gegen die Elfenbeinküste in Gelsenkirchen wieder ein erster Schritt in Richtung Normalität geschafft werden – zunächst aber stand bis zum Anpfiff noch alles im Zeichen von Robert Enke.

Auf der Leinwand im Stadion lief ein Film zu Andenken Enkes, dazu der Song ´You´ll Never Walk Alone´ - man merkte den Spielern und Fans deutlich an, dass hier noch nichts wie sonst war. Kapitän Ballack, der wegen einer Verletzung passen musste, legte gar ein Torwarttrikot von Robert Enke auf die Ersatzbank. Dann aber wurde endlich das Spiel angepfiffen, und die DFB-Elf hatte sich wohl vorgenommen, mit einer engagierten Leistung gegen die Trauer ankämpfen zu wollen. Es entwickelte sich ein ansehnliches Spiel.

Besonders Neuling Stefan Kießling machte vorne mächtig Dampf und war immer anspielbar. Als er sich in der 11. Spielminute gut durchsetzte und regelwidrig im Strafraum gestoppt wurde, entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Diesen verwandelte der extrem stark spielende Lukas Podolski sicher zum 1:0 – bei seinem verhaltenen Jubel deutete er lediglich mit dem Zeigefinger gen Himmel und drückte Enke so seinen Respekt aus.

Und auch in der Folge spielte Jogi Löws Mannschaft gut nach vorne und kombinierte – dies war aber auch möglich, da die mit starken Einzelspielern besetzte Mannschaft der Elfenbeinküste offensiv eingestellt war, schnell spielte und daher Raum zum kontern eröffnete. Nach weiteren guten Chancen ging es mit dem 1:0 in die Pause, von den Rängen gab es verdienten Applaus. Mit dem zweiten Durchgang aber verlor die DFB-Elf ein wenig den Faden, und die Elfenbeinküste näherte sich zusehends dem deutschen Tor.

Was folgte war ein mehr als kurioses Ausgleichstor in der 57. Minute, bei dem Manuel Neuer und Heiko Westermann gleichermaßen schlecht aussahen, sowie der zwischenzeitliche Führungstreffer nach tollem Solo von Doumbia in der 85. Minute. Als aber keiner mehr mit einem Comeback der Deutschen rechnete, war es wieder Lukas Podolski, der in der 93. Minute mit einem tollen Schuss den 2:2 Ausgleich erzielen konnte. Insgesamt ein mehr als gerechtes Unentschieden in einem nicht ganz einfachen Spiel für die deutsche Nationalmannschaft.

Quelle: Kicker.de
Bild: YouTube, Youtube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017