Excite

Dereck Chisora macht sich über die Klitschkos lustig – Briggs geht es gut

Kaum ist der hart umstrittene Kampf vom vergangenen Wochenende zwischen Vitali Klitschko und Shannon Briggs nach seinem brutalen Ausgang ein wenig aus den Schlagzeilen geraten, meldet sich mit Dereck Chisora schon der nächste Gegner lautstark zu Wort. Auf der ersten Pressekonferenz mit Wladimir Klitschko nutzte der 26-Jährige Brite die große Bühne, um sich über die beiden Ukrainer und Shannon Briggs lustig zu machen.

Mit Sonnenbrille und großer Überheblichkeit legte er Wladimir und Vitali Klitschko den baldigen Rücktritt nahe, andernfalls würden sie sich künftig nur noch 'lächerlich machen'. Darüber hinaus habe man doch auch gesehen, dass die Titelverteidigung gegen den völlig überforderten Briggs kein ernst zu nehmender Boxkampf gewesen sei.

Wörtlich sagte er laut eines Berichts von Sport1.de: 'Der Auftritt von Briggs war peinlich für das Boxen. Ich werde mir dagegen den Titel holen – das Geld interessiert mich nicht.' Das jedoch brachte Wladimir richtig auf die Barrikaden, minutenlang lieferten sich die beiden aufgebrachten Boxer ein Rededuell. Man kann also gespannt sein, ob sich Herausforderer Dereck Chisora am 11. Dezember besser schlägt als Shannon Briggs.

Dieser meldete sich unterdessen ebenfalls zu Wort – aus dem Krankenhaus gab er bekannt, es gehe ihm gut, und die Verletzungen seien nicht lebensgefährlich gewesen. 'Für mich war Aufgabe nie eine Option, mein trainer Calcido wollte den Fight stoppen', ließ Briggs zudem verlauten und nahm seinen Coach aus der Schusslinie. In den letzten Tagen hatte es vermehrt Kritik gegeben, der Kampf hätte abgebrochen werden müssen. Ob Dereck Chisora ein ähnliches Schicksal droht?

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020