Excite

David Haye verweigert Wladimir Klitschko erneut den Handschlag

Eins ist klar, Wladimir Klitschko und David Haye werden in diesem Leben keine dicken Freunde mehr. Bei der letzten Pressekonferenz zum großen Mega-Fight im Schwergewicht ließen die beiden Boxer wieder einmal kein gutes Haar am anderen. Und wie man es von dem 30-jährigen Briten und Berufs-Provokateur David Haye ja schon gewohnt ist, wurde wieder einmal obligatorisch der Handschlag verweigert.

Doch Klitschko blieb wieder einmal cool. Da Haye sich um eine halbe Stunde verspätet hatte, nannte ihn der Ukrainer eine 'Prinzessin' und noch etwas hatte sich Klitschko ausgedacht. Als sich die beiden Boxer am Ende der Pressekonferenz minutenlang gegenüber standen und in die Augen blickten, offenbarte Klitschko eine in seine Hand geschrieben '50' - womit er klar stellte, dass für ihn nur sein 50. KO-Sieg gegen David Haye in Frage kommt.

Doch auch sonst wurde nicht mit harten Worten gespart, vor allem der Brite ging mächtig in die Offensive. Nach seinem verweigerten Handschlag erklärte er großmäulig, er werde Klitschko erst die Hand schütteln, wenn er ihn am Tag nach dem Kampf im Krankenhaus besuchen würde. Und weiter: 'Es wird eine Exekution geben, wie es sie im Boxen noch nicht gegeben hat.'

Dies allerdings will der 35-jährige Wladimir Klitschko verhindern. 'Ich knocke dich aus und hole dich in dein normales Leben zurück', so der jüngere der beiden Klitschkos. Bei dem großen Kampf in der Hamburger Arena werden am Samstag 45.000 Fans live dabei sein, der Sender RTL rechnet in Deutschland mit weit über 10 Millionen Zuschauern. Das Duell Klitschko vs. Haye - es ist das größte Box-Event seit vielen Jahren...

Quelle: Sport1.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022