Excite

David Beckham nach Würge-Attacke bei Galaxy wieder in der Kritik

Bei Englands einstigem Superstar David Beckham liegen anscheinend die Nerven blank – anders lässt sich der erneute Ausfall des 34-jährigen beim Spiel seiner LA Galaxys gegen den FC Dallas wohl kaum erklären. Bei der blamablen 3:6 Heimpleite ließ sich Beckham nach einer eigentlich harmlosen Rangelei zu einer regelrechten Würgeattacke hinreißen.

Der frühere Bayern-Profi und Mitspieler von David Beckham – Landon Donovan – wurde von Dallas-Spieler David Ferreira eigentlich wenig brutal geschubst, und auch Hernandez attackierte Donovan im Anschluss nur leicht. Darauf reagierte Beckham völlig kopflos und ging mit irrem Blick und rigoros auf Hernandez los.

Erst die beiden Trainer konnten die Streithähne trennen, und Beckham kam vom Schiedsrichter sogar erst einmal völlig ungestraft davon und konnte die von ihm schwache Partie fortsetzen. Damit vorbei aber dürfte die Geschichte für den Engländer nicht sein – nachdem er schon vor einem Monat durch ein brutales Foul mit Rot vom Platz geflogen war, droht Becks nun noch eine nachträgliche Sperre.

Sein Trainer Bruce Arena sagte nach dem Spiel genervt: "Schön wäre es gewesen, wenn wir so einen Einsatz während des Spiels von ihm gesehen hätten." Insgeheim aber brodelt die Gerüchteküche in Sachen David Beckham schon wieder einmmal auf hohen Touren.

So berichteten italienische Medien, dass der Engländer bereits im Januar wieder zum AC Mailand zurückkehren könnte, um sich seine erhoffte Chance auf eine Teilnahme an der WM 2010 in Südafrika offen zu halten. Dann könnte Beckham auch eine neuerliche Sperre für LA Galaxy wohl ohne größere Probleme verkraften.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017