Excite

DFB Trikot für die WM 2014 in Brasilien: Das neue Trikot der Nationalmannschaft kommt bei Fans nicht gut an

Was haben die Chefdesigner von ADIDAS sich nur beim neuen Trikot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gedacht? Mit einem roten Brustring und weißer Hose werden Mesut Özil und Co bei der WM 2014 in Brasilien auf den Platz geschickt - das neue Design kommt bei den Spielern sehr gut an, bei den Fans dagegen nicht so.

Die Spieler, allen voran Kapitän Philipp Lahm, sind jedenfalls begeistert: "Toll, dass das neue Outfit eine Farbe von den Stutzen bis zum Trikot durchzieht." Und Neu-Nationalspieler Roman Weidenfeller meint: "Einfarbig ist genau das Richtige." Allerdings wurden sie wohl vorher dazu angehalten, solche positiven Dinge zu sagen. Insgesamt stößt das Trikotdesign mehr auf Häme als auf Applaus.

Jürgen Rank, Chef-Designer für Fußballbekleidung bei Ausrüster Adidas, hat sich folgendes gedacht: "Die weiße Hose symbolisiert die Leichtigkeit des deutschen Spiels. Sie ist ein Statement von Klasse, Eleganz und Spielfreude." Modedesigner sehen das anders: "Ich finde es sehr langweilig und ohne wirkliche Message", sagt etwa der Berliner Jungdesigner Kilian Kerner. Jette Joop dagegen, findet das Design "sehr gelungen".

FOTOS: Die Trikots zur WM 2014 von Italien, Deutschland, Frankreich, Spanien, Holland von Nike und Adidas

User in den sozialen Netzwerken meckern über das neue Trikot. Es würden die Farben schwarz-rot-gold darauf gehören. Und nicht ein breiter roter Bruststreifen, der die deutsche Flagge symbolisieren soll. Außerdem sehe das Trikot zu weiblich aus. Da bräuchte man sich nicht wundern, wenn die Jungs spielen würden, wie Mädchen, heißt es im Social Network. Aber es wird wie immer sein: Nach einer gewissen Gewöhnungsphase sieht das Trikot für alle gut aus. Und das wichtigste ist eh, dass die Nationalelf bei der WM 2014 ins Endspiel kommt und am besten auch den Pokal mit nach Hause bringt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017