Excite

Daimler-Chef Dieter Zetsche bekennt sich zu Michael Schumacher

Formel 1-Rekordweltmeister Michael Schumacher kann sich entspannt zurücklehnen, die Rückendeckung bei seinem Arbeitgeber Mercedes ist ihm sicher – nun glänzte Daimler-Chef Dieter Zetsche mit einem eindeutigen Bekenntnis zu Schumi. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur 'dpa' erklärte Zetsche, dass Mercedes einerseits in der Formel 1 bleiben werde, und dass auch Schumacher sein Cockpit sicher habe.

Auf Nachfrage sagte der Daimler-Chef: 'Wir wollen nicht jedes Jahr neu entscheiden, sind wir jetzt drinnen oder draußen. Wir haben auch mit Michael Schumacher nicht einen Einjahresvertrag, sonder einen Dreijahresvertrag abgeschlossen.' Insgesamt, so Zetsche, treffe den 41-Jährigen Kerpener nicht die Hauptschuld am schlechten Abschneiden in der Königsklasse in der vergangenen Saison.

Es sei für Michael sehr schwierig gewesen, in einem weniger wettbewerbsfähigen Auto ein Comeback in der Formel 1 zu feiern und eine überzeugende fahrerische Leistung abrufen zu können. Und auch wenn im Vorfeld immer wieder davon gesprochen wurde, an einen Titel für Michael Schumacher in dieser Saison habe Zetsche selbst nie geglaubt und daher hielte sich die Enttäuschung diesbezüglich in Grenzen.

Nichtsdestoweniger aber müsse es in der kommenden Saison eine deutliche Leistungssteigerung von allen Beteiligten geben, das impliziere natürlich auch den Rekordweltmeister. 'Insgesamt aber muss man akzeptieren, dass in der Formel 1 der Erfolg nicht verlässlich planbar ist', so der Daimler-Chef. Klingt alles danach, als könnte sich Michael Schumacher auf das Bekenntnis von Zetsche wirklich verlassen.

Quelle: Sport1.de
Bild: Youtube 1 und 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019