Excite

Cristiano Ronaldo bleibt Madrid treu

Für viele wirkte die Nachricht vor wenigen Tagen wie ein Schock. Nachdem Real Madrid am letzten Sonntag 3:0 gegen Granada gewonnen hatte, wirkte er schon leicht gedrückt. Doch wenige Stunden später ließ Cristiano Ronaldo verlauten, dass er "traurig sei". Doch diese Aussage blieb darüber hinaus eher inhaltsleer, so konnten die Mitspieler, der Trainer aber auch die Fans nur rätseln, warum Ronaldo plötzlich traurig sei. Er beschrieb weiter, dass es "nicht um persönliche sondern um professionelle Dinge" gehe, ohne dies jedoch weiter auszuführen.

Die Reaktionen die er sich vielleicht gewünscht haben mag, blieben jedoch aus. Kaum jemand nahm seine Trauer ernst und Ronaldo wurde besonders von den Medien verspottet.

Ronaldo, 'die Prinzessin'

"Die Prinzessin ist traurig" titelte eine große spanische Zeitung am Tag danach. Es wird jedoch spekuliert, ob nicht vielleicht eine mangelnde Wertschätzung der Grund für seine Unzufriedenheiten sein könnte. Doch dazu schwieg Ronaldo.

Eine weitere Annahme, die seinen Unmut erklären könnte, wäre eine finanzielle Unzufriedenheit. Doch diese hat Ronaldo jetzt auf seiner Facebook Seite zurückgewiesen: "Ich werde beschuldigt, mehr Geld zu wollen, aber eines Tages wird sich herausstellen, dass dies nicht der Fall ist". Dadurch ist jedoch der tatsächliche Grund seiner schlechten Stimmung immer noch nicht geklärt. Doch alle Fans des Fußballspielers können aufatmen. Denn Ronaldo hat auch erklärt, dass seine Gemütslage nichts an seiner Motivation, seinem Engagement oder aber der Hingabe zum Fußball nichts ändern werde. Er werde weiterhin alles dafür tun, um zu gewinnen. Vielleicht werden seine wahren Gründe in ein paar Jahren von ihm offen gelegt, sei es in einer Biographie oder zu anderen Begebenheiten.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017