Excite

Copa del Rey: Traumfinale

Spanien hat in der Copa del Rey sein Traumfinale, denn Real Madrid und der FC Barcelona setzten sich jeweils im Halbfinale durch und bestreiten nun am 20. April das Endspiel um den spanischen Pokal. Dabei haben die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira großen Anteil am Finaleinzug der Madrilenen.

Mit 2:0 setzten sich die Königlichen gegen den FC Sevilla im Rückspiel des Halbfinales durch. Bereits das Hinspiel gewann Real Madrid mit 1:0. Lange Zeit sah es aber so aus, als würde bei den Madrilenen nichts passieren. Das Team von Jose Mourinho zeigte abermals keine überzeugende Leistung.

Erst in der 82. Minute ging Real in Führung. Das Tor resultierte aus einer Co-Produktion der beiden deutschen Nationalspieler in Diensten der Königlichen. Sami Khedira legte für Mesut Özil auf und der verwandelte zur Führung. Emmanuel Adebayor machte kurz vor Abpfiff mit dem 2:0 alles klar. In dem Spiel trafen Özil und Khedira einen Bekannten aus der Bundesliga. Der Ex-Schalker Ivan Rakitic machte sein erstes Spiel für den FC Sevilla.

Viel weniger Mühe hatte der FC Barcelona. Lauf fussball.de trat Barca mit einer B-Elf gegen UD Almeria an. Mit 3:0 gewann der Favorit das Rückspiel, nachdem er das Hinspiel schon mit 5:0 für sich entscheiden konnte. Nun kommt es also dank Mesut Özil und Sami Khedira in der Copa del Rey zum Traumfinale Real Madrid gegen Barcelona.

Bild: Wikipedia 1, 2, 1

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018