Excite

Confed Cup 2009 – Brasilien mit Glück über Südafrika ins Finale

Beinahe wäre es auch im zweiten Halbfinale des Confed Cups 2009 zu einer großen Überraschung gekommen: Nachdem schon Spanien gegen starke US-Amerikaner ausscheiden mussten, hatte auch Gastgeber Südafrika das große Team aus Brasilien über 90 Minuten am Rand einer Niederlage. Am Ende aber gewann der 5-malige Weltmeister mit dem Glück und der Erfahrung einer Spitzenmannschaft und schaffte durch ein Tor kurz vor Schluss den Einzug ins Finale.

Brasilien zeigte über die gesamte Spieldauer trotz ihrer Stars Kaká und Robinho eine sehr dürftige Leistung – Südafrika hingegen kämpfte vor 50.000 Zuschauern im Ellis Park wie ein Löwe. Auch die beste Chance des Spiels hatten die Afrikaner, vergaben diesen Kopfball aber in der 21. Minute zu leichtfertig.

Die Südamerikaner kamen nie zu ihrem Spiel, hatten kaum einmal eine gelungene Offensivaktion. Trainer Carlos Dunga tobte am Spielfeldrand, sah bereits das drohende aus im Halbfinale leibhaftig vor sich. Am Ende aber fehlte dem Team der Südafrikaner die nötige Cleverness gegen den großen Gegner Brasilien.

Dieser zeigte, wie es besser geht und wechselte in der 82. Spielminuten den Offensivspieler Daniel Alves ein. Kaum war dieser auf dem Platz, legte er sich einen Freistoß zurecht und versenkte diesen kompromisslos im Tor der ungläubigen Südafrikaner. Brasilien steht somit im Finale des Confed Cups 2009 gegen die USASüdafrika aber darf sich nach dieser eindrucksvollen Leistung Hoffnung auf ein gutes Abschneiden bei der WM 2010 im eigenen Land machen.

Quelle: Kicker.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017