Excite

Chisora und Haye: Lebenlanges Box-Verbot nach Prügelei?

Der 28 Jahre alte Dereck Chisora und ehemaliger WBC-Weltmeister David Haye gingen am Samstag wie wilde Pub-Schläger nach Chisoras Niederlage im WM-Kampf gegen Vitali Klitschko aufeinander los. Was als normale Pressekonferenz begonnen hatte, endete plötzlich mit chaotischen Handgreiflichkeiten: Blut floß, Flaschen flogen, es wurde geschrien. 'Ich bin geschockt und zutiefst empört', erklärte Sieger Wladimir Klitschko auf seiner Website, 'solch ein Verhalten muss Konsequenzen nach sich ziehen (...), damit der Boxsport sein Ansehen nicht verliert'.

Hier das Video der Prügelei ansehen

Und Konsequenzen wird es geben: Die Schlägereien, Ohrfeigen, Spuckattacken und Provokationen könnten nämlich das Ende der Box-Karriere von Dereck Chisora bedeuten. Der Gewalttäter soll in Deutschland nie mehr in einen Boxring steigen: 'Ich möchte diesen Mann nie mehr im Leben in einem deutschen Boxring sehen', so Thomas Pütz, Präsident des Bundes Deutscher Berufsboxer (BDB). Die zunächst auf 50.000 Dollar festgesetzte Strafe ist mittlerweile auf 70.000 Dollar erhöht worden.

Auch international werden Sanktionen gegen Schläger Chisora vorbereitet. Generalsekretär Robert Smith schloss am Montag bei der BBBC (British Boxing Board of Control) auch eine lebenslange Sperre nicht aus: 'Natürlich ist das möglich. Das Board kann bestrafen, sperren und es kann eine Lizenz entziehen'. Hingegen besitzt Haye – der momentan nicht auffindbar ist - keine Boxlizenz mehr und damit steht er nicht unter der Jurisdiktion des britischen Verbandes: So kann er auch nicht bestraft werden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017