Excite

Chinas Hürden-Star Liu Xiang muss verletzt aufgeben

Drama beim Vorlauf über 110 Meter Hürden – Chinas Leichtathletik-Superstar Liu Xiang, amtierender Olympiasieger in seiner Disziplin, musste beim heutigen Vorlauf wegen einer Verletzung aufgeben. Für ihn ist Olympia 2008 gelaufen.

Eine Entzündung der Achillessehne machte die Titelverteidigung, die sich eine ganze Nation so sehnlichst gewünscht hatte, unmöglich. Die Zuschauer im Stadion waren fassungslos, als sie mit ansehen musste, wie ihr Star – der erstmals eine Goldmedaille im Leichtathletik für China geholt hatte – zum Startblock humpelte.

Weiter aber schaffte er es nicht, nach einem ersten Fehlstart, den aber nicht er verursachte, musste Liu aufgeben. Immer wieder hatte er beim Warmmachen schmerzverzerrt die Augen zusammen gekniffen und sich an den Fuß gefasst. Ein Weitermachen war unmöglich.

Bereits am Vortag hatte sein langjähriger Trainer und Entdecker Sun Haiping auf Probleme an der Achillessehne hingewiesen – noch bestand aber die Hoffnung, dass er rechtzeitig wieder fitt werden würde. Auf der Pressekonferenz im Anschluss an die Aufgabe brach sein Trainer dann in Tränen aus.

Er sagte aber auch: ”Ich kann ihm nur ein Kompliment machen, dass er es trotz der Verletzung versucht hat. Liu hat geweint und war sehr deprimiert. Ich hoffe, dass alle verstehen: Es ging nicht.” Viel mehr gab es dann nach der bitteren Aufgabe Liu Xiangs nicht mehr zu sagen. Die Goldmedaille bei Olympia 2008 in Peking wird leider an einen anderen gehen.

Quelle: Spiegel-Online
Bild: Youtube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017