Excite

Champions League Viertelfinale: Borussia Dortmund ist nach Wahnsinnsspiel im Halbfinale

Was für ein Wahnsinn, der sich da im Westfalenstadion in Dortmund abgespielt hat. Mit 3:2 gewinnt Borussia Dortmund das Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Malaga und steht nach dem 0:0 im Hinspiel im Halbfinale der Champions League. Dabei sah es bis kurz vor dem Schlusspfiff so aus, als sei der BVB schon ausgeschieden.

Die Mannschaft von Jürgen Klopp begann viel zu verhalten. Und brachte damit den Verein aus der Primera Division gut ins Spiel. Sehr nervös agierten die Dortmunder und spielten ungenaue Pässe. Der FC Malaga nutzte das aus und kam durch Joaquin in der 25. Minute zur Führung. Aber der BVB hatte kurz vor der Pause die passende Antwort. Nach einem genialen Hackentrick von Marco Reus erzielte Robert Lewandowski nicht minder genial das 1:1.

Nach der Pause hatte der BVB die Nervosität immer noch nicht abgelegt, kam aber zu Großchance, die von Torwart Willy mit Glück und Geschick vereitelt wurden. Aber auch Malaga hätte das Tor machen. Und das taten sie dann auch in der 82. Minute. Der eingewechselte Eliseu erzielte aus abseitsverdächtiger Position das 2:1 für den spanischen Verein.

Vier Minuten Nachspielzeit waren angezeigt. Mats Hummels wurde eingewechselt und Innenverteidiger Felipe Santana ging in die Sturmspitze. Und in der 91. Minute gelang tatsächlich das 2:2 durch Marco Reus. Drei Minuten hatte der BVB noch. Und schon eine gute Minute später war der Ball wieder im Netz. Felipe Santana machte das 3:2. Allerdings hatte der Linienrichter Abseitsposition bei zwei Situationen übersehen. Egal, der BVB steht im Halbfinale.

Im zweiten Spiel vom Dienstag besiegte Galatasaray Istanbul die Könglichen von Real Madrid zwar mit 3:2, die Türken scheiden aber wegen der 0:3-Hinspielniederlage trotzdem aus. Damit ist Real Madrid der zweite Verein im Halbfinale.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017