Excite

Champions League Viertelfinale: Bayern schlägt ManU 2:1

Der FC Bayern München ist im Viertelfinale der Champions League auf Kurs! Auch ohne seinen angeschlagenen Superstar Arjen Robben sowie ohne den gelbgesperrten Bastian Schweinsteiger konnte der Rekordmeister aus München durch einen großen Kraftakt den Favoriten aus Manchester am Ende völlig verdient mit 2:1 bezwingen. Nun hat man für das Rückspiel in der Champions League in der bereits kommenden Woche eine gute Ausgangsposition, um endlich einmal wieder den Sprung ins Halbfinale zu schaffen.

Dabei begann die Partie denkbar schlecht – schon in der zweiten Minute foulte der mit einer Gesichtsmaske spielende Martin Demichelis kurz vor der eigenen Seitenauslinie einen Gegenspieler. Beim fälligen Freistoß rutschte Demichelis dann aus, so dass Superstar Wayne Rooney völlig unbedrängt zum 1:0 für Manchester treffen konnte. Viele Fans und Zuschauer befürchteten jetzt bereits schlimmstes, und in der Tat wirkten die Bayern in den folgenden 25 Minuten wie gelähmt.

Man merkte dem Spiel der Münchener deutlich das Fehler von Robben und Schweinsteiger an, so dass erst gegen Mitte der ersten Halbzeit erste kleinere Chancen entstanden – die beste davon vergab noch Olic, als er freistehend über eine scharfe Hereingabe grätschte. Nun kam in der Folge nicht mehr allzu viel von ManU, doch in der 39. Minute hätte wieder einmal Rooney alles klar machen müssen, als er nach erneutem Fehler von Demichelis freistehend am starken Jörg Butt scheiterte.

Nach der Pause aber kamen die Bayern bärenstark zurück in die Partie und erarbeiteten sich mehr und mehr gute Chancen. Ein ums andere Mal aber scheiterten sie dabei am wieder einmal weltklasse haltenden Edwin van der Saar, der mit seinen 39 Jahren noch immer eindeutig zur Weltklasse gehört. Aber Bayern gab nicht auf und wurde schließlich in der 76. Minute etwas glücklich belohnt. Einen Freistoß von Ribéry fälschte Rooney unhaltbar für van der Saar ab.

Nun wollten die Bayern mehr und drängten auf den Siegtreffer, aber auch ManU blieb dank seiner überragenden Einzelspieler gefährlich - noch in der 84. Minute köpfte Vidic für Manchester nach Eckball an die Latte der Münchener. Dafür scheiterte der eingewechselte Gomez nach toller Vorarbeit von Klose mit einem Schuss aus kurzer Distanz an van der Saar.

Aber als alle schon mit dem Schlusspfiff rechneten, schlug noch einmal die große Stunde vom wieder einmal unermüdlichen Ivica Olic. Nach einem energischen Sololauf von Gomez, der unsanft gestopft wurde, nutze der Kroate blitzschnell eine kurze Unsicherheit in der Abwehr von ManU, schnappte sich die Kugel und versenkte sie unhaltbar für van der Saar im Netzt. Nun kannte der Jubel unter den 60.000 Fans keine Grenzen, und Bayern hat für das Viertelfinal-Rückspiel in der Champions Leauge nun gute Chancen.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017