Excite

Champions League Viertelfinale: Bayern München gewinnt gegen Juventus Turin

Bayern München kann sich berechtigte Hoffnungen machen, in der Champions League ins Halbfinale einzuziehen. Im Viertelfinal-Hinspiel gewann der Tabellenführer der Bundesliga mit 2:0 gegen Juventus Turin. Dabei zeigten die Bayern eine beeindruckende Leistung.

Von der ersten Sekunde an war der deutsche Rekordmeister dem aktuellen italienischen Meister überlegen. Die Turiner kamen überhaupt nicht ins Spiel und vor allem ihr Star Andrea Pirlo erwischte einen rabenschwarzen Tag. Die Münchener dagegen spielten alle am absoluten Limit und hätten sogar noch höher gewinnen können.

Schon nach einer Minute stand es 1:0 für Bayern München. David Alaba zog einfach mal aus der Distanz ab. Italiens Torwartlegende Gianluigi Buffon reagierte viel zu spät und schon lag der Ball im Netz. Auch beim 2:0 sah der italienische Nationaltorwart nicht gut aus. Einen nicht besonders harten Schuss von Luiz Gustavo konnte er nur abklatschen. Mario Mandzukic schnappte sich die Kugel, spielte in die Mitte und dort hatte Thomas Müller keinerlei Mühe, zum 2:0-Endstand einzuschieben.

Im zweiten Viertelfinalspiel trennten sich Paris St. Germain und der FC Barcelona mit 2:2. Lionel Messi brachte die Spanier in der ersten Halbzeit in Führung. Dann musste er wegen einer Fleischwunde ausgewechselt. Im zweiten Abschnitt glich Paris erst durch Zlatan Ibrahimovic aus. Der Treffer hätte aber wegen klarem Abseits nicht gelten dürfen. Kurz vor Schluss verwandelte der FC Barcelona einen Strafstoß. Und mit dem Schlusspfiff gelang den Franzosen doch noch der Ausgleich.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017